LIVE
logo hd live | Roguebook
See in hd icon
Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Balan Wonderworld

Balan Wonderworld

Die desaströse Demo hätte uns vorwarnen sollen.

Balan WonderworldBalan Wonderworld
Dass dieses Spiel für die PS5 und die Xbox Series optimiert worden sein soll und mit der Unreal Engine 4.5 läuft, wirkt absurd.

Sonic the Hedgehog für das Sega Mega Drive und der Sega-Saturn-Hit Nights: Into Dreams sind zwei meiner absoluten Lieblingsspiele. Yuji Naka gehört zu meinen liebsten Spieleentwicklern und Naoto Ohshima, der Charaktere wie Sonic, Dr. Eggman und Night ersonnen hat, genießt einen ähnlichen Status. Daher war es für mich ein Grund zum Feiern, als Square Enix 2018 ankündigte, dass dieses Dreamteam ein neues Studio gegründet hat und an einem neuen Plattformer arbeitet.

Etwa drei Jahre später macht sich Enttäuschung breit und ich fühle mich leer. Ich habe gerade einen neunstündigen Marathon mit dem Spiel hinter mir und fand es schlicht und ergreifend schrecklich. Das frisch erschienene Balan Wonderworld ist einfach fürchterlich und das zu schreiben tut mir wirklich weh, denn das Spiel hat so viel Potential und die beiden Macher sind eigentlich so talentiert...

Gegen Ende der Neunzigerjahre waren bunte Plattformer mit starken Maskottchen für viele Publisher das wichtigste Genre. Crash Bandicoot, Jak & Daxter, Spyro the Dragon, Donkey Kong Country, Banjo Kazooie, Gex, Sonic the Hedgehog, Super Mario, Voodoo Vince... Das waren große Games, die die Leute bewegten. Heute spielt das Genre eine kleinere Rolle, aber wenn man Erfolge, wie die Neuveröffentlichung von Crash Bandicoot und Spyro bedenkt, dann kann man gut nachvollziehen, warum Square Enix das Projekt von Naka und Ohshima unterstützen wollte.

Balan Wonderworld folgt der Geschichte von Leo Craig und Emma Cole, die beide Hilfe brauchen. Der Eine wird herumgeschubst, während die Andere eine problematische Familiengeschichte hat. In der Einführungssequenz lernen wir die beiden Protagonisten kennen, während sie in ein altes, magisches Theater stolpern: Das Wonderworld. Dort treffen sie auf Balan, eine Art verzauberter Traumdämon, der die Herzen der Menschen heilen will, indem er sie von schweren Erinnerungen befreit.

Das geschieht, indem wir wie ein Idiot in nutzlosen Leveln herumrennen und unterschiedliche Kostüme anprobieren, um auf diese Weise verschiedene Fähigkeiten zu erhalten. Es ist ein wilder Mix aus einem Plattformer-Layout, wie wir es von Sonic kennen, der Prämisse von Nights und den Spielereien mit Kostümen, wie in Super Mario Odyssey.

Das schlimmste an Balan Wonderworld ist, wie undurchdacht und unfertig die Level wirken. Es macht den Eindruck, als hätte jemand ein Skizzenbuch gefunden und versucht aus den vagen Ideen ein Spiel anzufertigen. Die Steuerung ist ebenfalls fürchterlich, daran ist vor allem das langsame Bewegungstempo von Leo und Emma schuld. Sie können zwar springen, aber nur über bestimmte Hindernisse und das alles wird von Animationen unterlegt, die an Playstation-2-Spiele erinnern.

Die 80 Kostüme folgen in der Theorie einer netten Idee, aber wie sie eingesetzt werden, ist wirklich albern. Zu oft habe ich ein Kostüm aktiviert, um dann festzustellen, dass es keinen Unterschied macht oder in dem Level nicht gebraucht wird. Dann muss man wieder zu früheren Orten zurückkehren und sich das passende Outfit besorgen. Das passiert wirklich oft!

Manche Kostüme verleihen uns zudem Fähigkeiten, die Emma und Leo schon von Beginn an hatten. Es wirkt manchmal wie ein schlechter Scherz und zwar ein ziemlich teurer (ich habe das Spiel privat zum Preis von 60 Euro gekauft, Square Enix hat uns keinen Code bereitgestellt).

Dazu kommt, dass Balan Wonderworld hässlich wie die Nacht ist. Dass es für die PS5 und die Xbox Series optimiert worden sein soll und mit der Unreal Engine 4.5 läuft, wirkt angesichts dieser Präsentation absurd. Das Design ist eine schlechte Mischung aus Sonic, Nights, Billy Hatcher and the Giant Egg und dem Cirque du Soleil - diese Stile wollen einfach nicht zusammenkommen.

Auch der Rahmenhandlung will man kaum folgen, obwohl die Prämisse nicht dumm ist. Jedes Kapitel beschäftigt sich mit den „dunklen" Gefühlen und schmerzhaften Tragödien einer Person. Dass diese Emotionen und deren Folgen erst nach dem Level enthüllt werden, wirkt wie verschenktes Potential. Die meiste Zeit über konnte ich nicht verstehen, wo ich bin und warum oder was das Ziel sein soll.

Zusammen mit dem Setting, den schlechten Spielmechaniken, den dämlichen Kostümen und der schwachen Grafik scheitert Balan Wonderworld also auf fast allen Ebenen. Dieser Titel ist für mich bislang das schlechteste Spiel dieses Jahres.

Balan WonderworldBalan Wonderworld
80 Kostüme gibt es im Spiel und obwohl die Mechanik nett ist, wirkt die Umsetzung oft albern.
02 Gamereactor Deutschland
2 / 10
+
Musik ist manchmal gut, Spiel ist immerhin kurz.
-
schreckliche Steuerung, Design-Elemente treffen nicht zusammen, furchtbare Gestaltung der Level, repetitiv, Geschichte wirkt nicht.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.