Deutsch
Gamereactor
News
Titanfall 2

Bei Respawn Entertainment arbeitet anscheinend kaum noch jemand an Titanfall

Titanfall-Fans müssen sich gedulden, bis die Entwickler eine Antwort auf die jüngsten Hacker-Attacken gefunden haben.

HQ

Anfang des Monats wurde Respawn Entertainment Ziel eines Hacking-Angriffs, der die Online-Server von Titanfall (1), Titanfall 2 und Apex Legends ins Visier nahm. Um auf Cheater in Titanfall hinzuweisen, haben die Hacker den Entwicklern jede Menge Arbeit aufgehalst und obwohl EAs Battle-Royale-Spielerlebnis mittlerweile wieder rund läuft, scheint das Thema Titanfall-Multiplayer weiterhin undenkbar zu sein.

Das liege laut Mp1st daran, dass die überwiegende Mehrheit der Entwickler von Respawn Entertainment mittlerweile an anderen Projekten arbeitet. Sie berichten von einem Video, in dem der Community-Koordinator Jason Garza Spielern erklärt, dass die geringe Entwicklerkapazität schuld daran sei, dass sich handfeste Ergebnisse in puncto Titanfall hinauszögern. Offenbar dürfen sich die Entwickler anderer Abteilungen nicht länger um das alte Spiel kümmern, da womöglich weitere Verzögerungen im Produktionszeitplan befürchtet werden.

Titanfall 2

Ähnliche Texte

Titanfall 2Score

Titanfall 2

KRITIK. Von Mike Holmes

Titanfall kombiniert flinke Roboter mit freier Bewegung und einem Wahnsinnstempo. Teil 2 bringt uns eine Kampagne und verbessert dabei die Grundpfeiler des Shooters.

EA kauft Titanfall-Studio

EA kauft Titanfall-Studio

NEWS. Von Stefan Briesenick

Respawn Entertainment ist seit der eigenen Unternehmensgründung in 2010 in einer festen Beziehung mit Electronic Arts und trotz der Hinweise kam die Nachricht für viele...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.