Deutsch
Gamereactor
News
Fallout: New Vegas

Bethesda will künftige Fallout-Spiele im eigenen Haus entwickeln

Schade, ein bisschen Vielfalt könnte dem Studio sicher nicht schaden, oder?

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Die RPG-Zauberer von Obsidian Entertainment sind für das Fallout 3-Spinoff Fallout: New Vegas verantwortlich, das sich einen besonderen Platz in den Herzen vieler Spieler geschaffen hat. Bethesda scheint diese Art der Kooperation aber gar nicht mehr unterstützten zu wollen, vor allem nicht bei ihrer geliebten Fallout-Marke. Bethesda-Chef Todd Howard hat dem US-amerikanischen Guardian verraten, dass ihr Studio mittlerweile zu groß sei, um Fallout-Projekte noch an externe Firmen auszulagern: "Nun da unser Unternehmen so groß ist, ist es immer besser, Sachen intern zu regeln.", so Howard. Wenn man sich den Erfolg von New Vegas ansieht, ist dieses Entscheidung allerdings schon ein bisschen traurig. Sehr ihr das ähnlich oder genügt euch die Taktfrequenz, mit der Bethesda neue Ableger veröffentlicht?

Fallout: New Vegas

Ähnliche Texte

Fallout: New VegasScore

Fallout: New Vegas

KRITIK. Von Bengt Lemne

Obsidian Entertainment machen die Mojave-Wüste und Las Vegas zum neuen Spielplatz für Fallout-Freunde.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.