Deutsch
Gamereactor
News
Borderlands 3

Borderlands 3: Temporäre Anpassungen beim Roguelike-Modus

Ein weiteres Event, das euch mit seltenen Ausrüstungsgegenständen versorgt.

Letztes Jahr hat Gearbox Spielern von Borderlands 3 eine Battle-Royale-Herausforderung erarbeitet, die sogenannte "Plüller-Parade" (an der könnt ihr nur teilnehmen, wenn ihr Inhaber des DLCs "Season Pass 2" (30 Euro) oder "Designer's Cut" (15 Euro) seid). Im dazugehörigen Gebiet nimmt euch das Spiel eure Ausrüstung weg und wirft euch gegen die KI in eine sich stetig verkleinernde Arena. Beute findet ihr unterwegs in Truhen und bei getöteten Gegnern, allerdings dürft ihr den Kram nur dann behalten, wenn ihr den Bosskampf in der finalen Welle übersteht. Stirbt euer Team auf den Weg dorthin, geht ihr alle leer aus.

Reist ihr in den kommenden Wochen mit eurem Raumschiff zum Sturmblind-Komplex, erwarten euch in dieser Spielvariante zusätzliche Modifikatoren. Im Zeitraum vom 21. bis zum 28. Januar ist die Einstiegsphase, in der sich der sichere Bereich langsamer verkleinert. Dadurch habt ihr länger Zeit, euch nach Ausrüstung umzusehen. Vom 28. Januar bis zum 4. Februar landen Versorgungspakete in der Arena, die euch mit neuen Gegenständen versorgen. Vom 4. Februar bis zum 11. Februar bekommt ihr noch mehr Beute um die Ohren geworfen, allerdings verkleinert sich der sichere Bereich auch etwas schneller (wodurch euch weniger Zeit zum Looten bleibt).

Borderlands 3

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.