Deutsch
Gamereactor
News
Call of Duty: Modern Warfare

Call of Duty verliert zwei gute Leute

Zwei ehemalige Naughty-Dog-Entwickler verfolgen "eine seltene und aufregende" Gelegenheit.

Die Call-of-Duty-Spieler mögen Call of Duty: Ghosts von 2013 nicht so sehr, wie vielen andere Kapitel der Reihe. Infinity Ward hat ein Jahr nach der Veröffentlichung Taylor Kurosaki und Jacob Minkoff engagiert, zwei der hauptverantwortlichen Entwickler von Uncharted 3: Drake's Deception bzw. The Last of Us. Die beiden Herren haben sich daraufhin in Call of Duty: Infinite Warfare und Call of Duty: Modern Warfare eingebracht, die von der Community wieder merklich beliebter sind.

Nun hat Kurosaki auf Twitter bekanntgegeben, dass er und Minkoff Infinity Ward in diesem Jahr verlassen haben, um "eine seltene und aufregende neue Gelegenheit zu verfolgen". Wir sind gespannt, was die Beiden als Nächstes angehen werden und ob wir beim Call of Duty 2022 bemerken werden, dass sie nicht mehr an Bord sind. Bei mehreren aktiven Teams, die alle zusammen einzelne Bestandteile der großen Call-of-Duty-Welt zusammentragen, dürfte das nicht unbedingt der Fall sein.

Call of Duty: Modern Warfare

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.