Deutsch
News
UFC 2

Conor McGregor ist das neue Opfer von EA's "Madden Fluch"

Beide UFC-Cover-Athleten müssen vor dem Launch eine Niederlage einstecken.

Das Cover eines Sportspiels von Electronic Arts zu zieren, muss nicht zwangsweise etwas Gutes sein. Über die Jahre hinweg hat sich ein Phänomen etabliert, dass herausragenden Sportlern verschiedenster Sportarten als „Madden Fluch" bekannt ist. So einige Athleten, die auf dem Cover eines Football-Spiels von EA abgebildet wurden, verloren auf kurz oder lang einen wichtiges Spiel.

Im Falle von UFC 2 traf dieses Phänomen sowohl den weiblichen Coverstar Ronda Rousey, die ihren Gürtel überraschend an Holly Holm verlor, und nun auch Conor McGregor. McGregor wurde am Wochenende vom Amerikaner Nate Diaz nach zwei Runden zur Aufgabe gezwungen. Damit wurden beide Cover-Helden des kommenden UFC-Spiels entthront, noch bevor es hierzulande erscheint.

Einen Wettbewerb gegen die Besten der Besten zu verlieren, das ist natürlich keine Schande und sicherlich auch keine Seltenheit. Doch MMA-Kämpfer sollten in Zukunft vielleicht zweimal überlegen, ob sie vor einem wichtigen Match ihre Glückssträhne überstrapazieren.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
UFC 2UFC 2

Ähnliche Texte

UFC 2Score

UFC 2

KRITIK. Von Jonas Mäki

Wer hier Mixed Martial Arts gegen Anfänger kämpft, sieht die Gegner wie glitschige Aale herumrutschen. Das hilft dem Spielerlebnis nicht.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.