Deutsch
News
Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red bespricht Vergangenheit, Musik und Waffen

Wir haben alle Infos aus der heutigen, zweiten Episode von Night City Wire.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

In Cyberpunk 2077 übernehmen wir die Rolle von V, einem Charakter, den wir selbst anfertigen dürfen. Neben dem Erscheinungsbild und der Festlegung verschiedener Talente dürfen wir in sogenannten „Lifepaths" (zu Deutsch: Lebensweg) zum Spielstart einmalig unsere Vergangenheit und den damit verbundenen Erfahrungsschatz unserer Spielfigur festlegen. CD Projekt Red sprach heute darüber, wie sich die Wahl zwischen Street Kid, Nomad oder Corpo auf unsere Spielweise auswirkt.

Als Nomad sehnt ihr euch nach Freiheit und versteht, wie die Dinge ablaufen. Nomads leben in den Outlands, dem offenen Bereich, der Night City umgibt. Das ist keine allzu freundliche Zone, doch wir können dort herumfahren und Quests erledigen, um mehr über die Menschen zu erfahren, die in dieser harschen Umgebung ihr Leben verbringen (müssen). Als Corpo kennen wir dieses Leben nicht, denn wir machen uns die Hände für die Superreichen von Night City schmutzig und arbeiten für die mächtigen Konzerne. Entscheiden wir uns für diesen Pfad erhalten wir Einblicke in Firmengeheimnisse und begreifen schneller, was die Leute von uns wollen. Wer auf der Straße aufgewachsen ist, kann auf solche Erfahrungen nicht zugreifen. Vielleicht sind diese Spieler unterfahrener, doch Street Kids sind umso aufmerksamer, denn sie mussten sich ohne Vorteile durch Night City schlagen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Im zweiten Teil der zweiten Episode von Night City Wire lässt CD Projekt Red Refused zu Wort kommen, die echten schwedischen Musiker, die im Spiel die virtuelle Rockband Samurai spielen. Wir sehen Johnny Silverhand, während der Sänger Dennis Lyxzén über die „ein bisschen frustrierende" Erfahrung spricht, für ihn zu singen. Musikinteressierte dürfen hinter die Kulissen der Tonproduktion blicken und sich einen neuen Track anhören, alle anderen bekommen Einblicke in die In-Game-Konzerte von Cyberpunk 2077.

Zuletzt wurden die verschiedenen Waffensysteme vorgestellt, mit denen wir unsere Interessen im Sci-Fi-Rollenspiel durchsetzen. Grundsätzlich wird zwischen drei Varianten unterschieden: Power-Waffen verschießen Projektile, die an Oberflächen abprallen. Wer genau zielt, kann damit also um die Ecke schießen und Feinde hinter Deckung treffen. Tech-Weapons haben das nicht nötig, denn dank elektromagnetischer Ladungen schießen sie Feinde durch Deckung oder durch Wände hindurch ab. Smarte Waffen identifizieren unsere Ziele und finden selbstständig einen Weg. Sobald die Zielerfassung aktiviert wurde, müssen wir also gar nicht mehr zielen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Mit voranschreitendem Spielverlauf wird V in der Handhabung von Schusswaffen und Cyberware effektiver. Die Zielgenauigkeit steigt, wir vertrödeln weniger Zeit mit dem Nachladen und bewegen uns bei gezückter Knarre schneller durch die Welt. Waffen werden prinzipiell in vier Seltenheitsgrade eingeteilt, von gewöhnlich bis legendär. Wir kaufen neue Ausrüstung im Katalog bei Händlern, finden sie in Kisten oder reißen sie toten Feinden aus den Händen. Beim Thema Waffenanpassung wird zwischen Aufsätzen und Chips unterschieden. Aufsätze, also Zielvisiere, Schalldämpfer oder unterschiedliche Munition, werden physisch an die Knarre angebracht, sie wirken sich aber nur oberflächlich auf die Statistiken aus. Stärkeren Einfluss erzielen kleine Chips, die in die Waffen installiert werden und RPG-Werte direkt verändern.

Cyberpunk 2077 wird am 19. November auf Xbox One, Playstation 4 und PC erscheinen, auf den Next-Gen-Systemen könnt ihr das Game in diesem Winter ebenfalls spielen. Es wird eine dritte Ausgabe von Night City Wire geben, allerdings sind aktuell weder das Datum noch die Themen bekannt.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.