Deutsch
Gamereactor
News
Resident Evil: Revelations

Details zur Framerate und Auflösung von Resident Evil: Revelations 1+2 auf Nintendo Switch

Das Zombie-Abenteuer soll auf der Switch auf Niveau der PS4-Version sein.

HQ

Das November-Line-Up der Nintendo Switch wird von Third-Party-Spielen bestimmt, die für die Hybridkonsole und ihre speziellen Anforderungen neu arrangiert wurden. Wir haben Doom, The Elder Scrolls V: Skyrim, L.A. Noire, Rocket League, Batman: The Telltale Series und, von Capcom kommend, Resident Evil: Revelations 1+2. Beide Titel stehen ab dem 28. November für 19,99 Euro bereit, eine physische Veröffentlichung wurde bislang nur in den USA bestätigt.

Im Sommer enthüllte Capcom bereits, dass beide Titel sämtliche Funktionen der Joy-Con unterstützen werden, darunter in erster Linie das HD-Rumble und die Bewegungssteuerung. Inside Games ist nun an weitere Informationen zum visuellen Aspekt des Spiels gelangt. Beide Ableger basieren laut ihren Recherchen auf dem technischen Gerüst der PS4-/Xbox One-Spiele. Resident Evil: Revelations läuft auf der Switch im Dock bei 1080p, unterwegs und mobil im Handheld-Modus nur bei 720p - 60 Frames hält die Hardware konstant, verspricht das japanische Magazin. Die Fortsetzung von Revelations wird die gleiche Auflösung nutzen, kann allerdings keine gleichbleibende Bildwiederholrate gewährleisten. Inside Games schreibt in ihrem Artikel weiter, dass die Grafik nahe an der Qualität der PS4-Version stehe (was beeindruckend wäre, sofern es sich als wahr erweist). Resident Evil: Revelations 1+2 enthält beide originale Spiele mitsamt aller bisher veröffentlichter DLC-Inhalte.

HQ
Resident Evil: Revelations

Quelle: Nintendo Everything.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.