Deutsch
Gamereactor
News
FIFA 18

Diego Maradona jagt seine Anwälte auf die Macher von FIFA 18

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Na endlich... mal wieder eine neue Kontroverse von und mit Diego Armando Maradona, diesmal gegen die Macher von FIFA 18. Wie sich vielleicht manche erinnern, hatte "Pibe de Oro" im vergangenen Sommer eine Klage gegen Konami wegen der verletzten Rechte an seinem Bild in Pro Evolution Soccer 2018 eingereicht, da der Champion unter den Legenden des FC Barcelona erscheint, einem offiziellen Partner von Konami. Der Zwist wurde mit Maradona gelöst, indem er bis 2020 als Testimonial von Pro Evolution Soccer verpflichtet wurde und es eine Vereinbarung zwischen Konami und dem Unternehmen gab, das sich um Maradonas Bildrechte kümmert.

Wie Eurosport nun berichtet, gibt es rund um FIFA 18 und Maradona nun erneut Bildrechteärger. In einem virtuellen Spiel zwischen Napoli und Juventus im Juventus-Stadion kann man ein Banner mit dem Konterfei von Maradona auf der Juventus-Seite sehen. Anscheinend hat "Pibe de Oro" dieses Versäumnis nicht sehr gut aufgenommen, da der Athlet in der Vergangenheit für das Team von Napoli (und nie für Juventus) gespielt hat. In einem Interview mit dem italienischen Radiosender Radio Kiss Kiss sagte Maradona: "Bestimmte Fehler können nicht gemacht werden, besonders wenn sie in einem Videospiel sind, das der Öffentlichkeit bekannt ist. Ich habe ich meine Anwälte bereits angewiesen, das Problem zu lösen." Im Moment hat Electronic Arts noch keine Kommentare dazu abgegeben, aber wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

FIFA 18

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.