Deutsch
Gamereactor
News
Feature: E3-2021-Berichterstattung

Digitale E3 2021: Nintendo, Xbox und Ubisoft gehören zu den Teilnehmern

Die Online-Messe wird zwischen dem 12. und 15. Juni stattfinden und soll komplett kostenlos sein.

  • Ben Lyons

Auch die diesjährige E3 wird der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Zumindest in Form einer "klassischen Messe". Dass 2021 eine digitale E3 stattfinden soll, ist schon länger bekannt. Wie die Branchenfachseite Gamesindustry.biz berichtet, haben bereits mehre große Firmen für die Veranstaltung zugesagt, namentlich Nintendo, Xbox, Ubisoft, Take-Two, Koch Media, Capcom, Warner Bros. und Konami. Keine Zusage gibt es bislang von anderen Schwergewichten wie Sony, Square Enix, EA, Activision Blizzard, Sega und Bandai Namco.

Natürlich ist bis zum Juni noch einiges möglich, insofern ist nicht absehbar, welche der genannten Firmen tatsächlich fernbleiben und gegebenenfalls eigene Online-Events ausrichten. Dass wir Euch über Neuigkeiten informieren werden, versteht sich von selbst!

Laut den E3-Veranstaltern der Entertainment Software Association (ESA) ist für 2022 wieder eine "normale" E3 in Planung, in der Zwischenzeit fungiert die Online-E3 als notwendiger Kompromiss. Laut besagtem Artikel soll die digitale Messe komplett kostenlos sein, mutmaßlich wird ein großer Teil der Veranstaltung via Live-Streams stattfinden.

Digitale E3 2021: Nintendo, Xbox und Ubisoft gehören zu den Teilnehmern


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.