Deutsch
Gamereactor
News
Dissidia Final Fantasy NT

Dissidia Final Fantasy NT zeigt schwache Verkäufe

Square Enix: "Initiale Verkäufe erreichten nicht das Level, das wir zuerst erwarteten."

Das visuell beeindruckende Drei-gegen-Drei-Kampfspiel Dissidia Final Fantasy NT ist vor knapp drei Wochen erschienen, hat sich offenbar aber nicht sonderlich gut geschlagen. Im aktuellen Fiskalbericht erklärte Square-Enix-Präsident Yosuke Matsuda, dass die Initialverkäufe hinter den Erwartungen blieben. Im Gespräch mit den Aktionären konnte Matsuda jedoch optimistische Aussichten teilen:

"Initiale Verkäufe erreichten nicht das Level, das wir zuerst erwarteten, doch da es sich hier um ein Spiel [handelt, das sich um eine] Multiplayer-Spielerfahrung dreht, sind Post-Launch-Initiativen der Schlüssel. Wir erwarten, dass wiederkehrende Umsätze mit dem Abhalten von Veranstaltungen und unseren anderen Initiativen steigen werden."

Nennenswert ist in dieser Hinsicht noch, dass der Bericht bereits am 6. Februar veröffentlicht wurde, zu diesem Zeitpunkt war Dissidia Final Fantasy NT erst einige Tage in westlichen Märkten erhältlich. Falls ihr euch selbst einen Blick des Spiels machen wollt, empfehlen wir euch unsere Kritik zum Spiel.

Dissidia Final Fantasy NT

Quelle: ResetEra.

Ähnliche Texte

Dissidia Final Fantasy NTScore

Dissidia Final Fantasy NT

KRITIK. Von Ayub Dizaei

Einige bekannte Gesichter aus Final Fantasy kämpfen in Drei-gegen-Drei-Kämpfen gegeneinander auf der Playstation 4.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.