Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Evil Genius 2: World Domination

Evil Genius 2: World Domination

Wer nach einer Möglichkeit sucht, sein Leben als Superschurke zu führen, der hat sein Ziel erreicht.

Evil Genius 2: World DominationEvil Genius 2: World Domination
Wenn die Gegner in unsere Basis eindringen, müssen wir uns auf unsere Arbeiter, Spezialisten, Fallen und auf unseren Superschurken verlassen.

Mögt ihr Filme wie Ich - Einfach unverbesserlich, Austin Powers und James Bond? Oder Spiele wie Theme Hospital, Overlord, Dungeon Keeper und Tropico? Wenn ja, dann könnt ihr euch freuen, dass sich Evil Genius 2: World Domination nach Herzenslust bei all diesen Inspirationsquellen bedient. Im neuen Strategiespiel von Rebellion übernehmen wir die Rolle eines Superschurken, dem alle Mittel recht sind, um die Weltherrschaft zu übernehmen.

Unser wachsendes Gangsterimperium ruht auf den starken Schultern unserer Arbeiter, die wir für Geld rekrutieren (ab und zu bekommen wir automatisch ein paar freiwillige Helfer). Wir müssen die individuellen Bedürfnisse unserer fleißigen Angestellten im Auge behalten, die Moral hochhalten, Nahrungsmittel bereitstellen und ihnen auch mal Schlaf gönnen. Arbeiter können in vier Kategorien trainiert und spezialisiert werden: Techniker, Forscher, Soldaten und Casino-Personal. Diese Klassen freizuschalten ist ein wichtiger Bestandteil des Spiels.

Die zweite Säule des Spiels gilt der Forschung, denn mit genügend Wissenschaftlern schaltet ihr neue Gebäude und Verbesserungen frei. Parallel dazu müsst ihr an verschiedenen Orten auf der Welt versteckte Zellen aufbauen, um von dort aus Banküberfalle und Flugzeugentführungen zu organisieren. Leider ist dieser ganze Bereich sehr textlastig, doch hier verdient man die meiste Kohle und behält gleichzeitig die Aktionen der Gesetzeshüter im Blick.

Evil Genius 2: World DominationEvil Genius 2: World DominationEvil Genius 2: World Domination
Mir sind rückblickend vor allem die kleinen Details in Evil Genius 2: World Domination in Erinnerung geblieben.

Angeführt wird unsere Schattenorganisation von einem von vier spielbaren Superschurken, die unterschiedliche Spielstile ermächtigen. Jeder dieser eigenwilligen Persönlichkeiten wird uns in einer eigenen Kampagnen vorgestellt, die mit einer passenden Handlung und Aufgaben daherkommt, die auf jeden einzelnen Übeltäter zugeschnitten wurden.

Spielt ihr beispielsweise als Red Ivan, wird eure Basis stärker verteidigt. Tretet ihr mit Max an, könnt ihr mehr Arbeiter rekrutieren und mehr Geld scheffeln. Die Spionin Emma sitzt in einem Roboterstuhl, was ihr dabei hilft, effektiver im globalen Markt zu agieren. Außerdem kann sie gegnerische Spione leichter hinters Licht führen. Als Zalika übernehmt ihr die Rolle einer durchgeknallten Wissenschaftlerin mit Fokus auf Forschung und Fallen.

Wenn die Gegner in unsere Basis eindringen, müssen wir uns auf unsere Arbeiter, Spezialisten, Fallen und auf unseren Superschurken verlassen. Es gibt einen fetten, roten Alarmknopf, der die gesamte Anlage in Bereitschaft versetzt und für ein heilloses Durcheinander sorgt. Dieser Zustand hält an, während eure Soldaten nach den Eindringlingen suchen, die versuchen euren Superschurken zu töten oder die Basis zu zerstören.

Evil Genius 2: World DominationEvil Genius 2: World Domination
Ihr müsst eure Aufmerksamkeit zwischen dem Ausbau eurer Basis und den Aktivitäten auf der Weltkarte aufteilen.

Feindliche Agenten abzuwehren wird im Lauf des Spiels immer schwieriger, denn manchmal legen sie Feuer, klauen unser Gold oder versuchen den Reaktor zu sprengen. Wir müssen also immer die Basis und die Weltkarte im Auge behalten. Meistens seht ihr eure Gegner kommen, manchmal sind es aber Überraschungsangriffe und die machen euch das Leben richtig schwer.

Ihr müsst eure Aufmerksamkeit also zwischen dem Aufbau eurer Basis und den Aktivitäten auf der Weltkarte aufteilen. Eure treuen Gefolgsleute könnt ihr auf globale Missionen schicken, doch wer dabei stirbt, kehrt nie zurück. Deshalb solltet ihr euch genau überlegen, wie ihr eure Ressourcen außerhalb der Basis einsetzten wollt. Wenn eure Soldaten eine Mission ausführen, während ein Superagent die Basis infiltriert, bekommt ihr ebenfalls große Probleme. Die gegnerischen Agenten können Türen öffnen, Fallen deaktivieren und die halbe Basis in Schutt und Asche legen. Ihr braucht also schlagkräftige Truppen, um die Bedrohungen zu eliminieren.

Für den Erfolg ist eine gute Balance zwischen Außeneinsätzen und einer funktionierenden Basis extrem wichtig. Evil Genius 2: World Domination ist jedoch sehr freundlich und verzeiht uns viele Fehler, sodass ihr euch auch noch aus scheinbar ausweglosen Situationen retten könnt. Ihr müsst nur dafür sorgen, dass euer Superschurke nicht das Zeitliche segnet, denn dann ist endgültig Feierabend.

Mir sind rückblickend vor allem die kleinen Details in Evil Genius 2: World Domination in Erinnerung geblieben. Wie unsere Arbeiter in Drehtüren ihre Runden drehen, um zu Casino-Mitarbeitern zu werden, oder dass Gegner zur Folter an den Füßen gekitzelt werden. Diese kleinen Details machen das Spiel so schön, aber es täuscht nicht über die Schwächen hinweg. Es stehen einfach zu wenige Inseln für unsere Hauptbasis zur Verfügung und was die Superwaffen machen, bleibt bis zum Ende ein wenig unklar (außerdem war eine von ihnen schlicht enttäuschend). Außerdem könnte das Interface ein Update vertragen.

Evil Genius 2: World Domination fühlt sich an, als würden wir den Oberbösewicht in einem Austin-Powers-Film spielen. Es ist seltsam, lustig, fordernd, chaotisch und alle Figuren sind Karikaturen oder Klischees aus der Popkultur. Mit hat der Titel gut gefallen, obwohl ihm vielleicht ein paar frische Ideen fehlen. Da Rebellion den Wurzeln der Marke allerdings treu bleibt, dürfen alte Fans zufrieden zugreifen. Wenn ihr den Humor und den Stil mögt oder einfach nur gerne ein Leben als Superschurke führen wollt, dann solltet ihr Evil Genius 2 eine Chance geben.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
großartige Spielmechanik, sehr polierte Erfahrung, gutes Game-Design, humorvoll, solider Wiederspielwert.
-
Nicht genug Level, die Benutzeroberfläche könnte bereits jetzt aktualisiert werden.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.