Deutsch
Gamereactor
News

Famitsu: Sony hat 2020 unter 1 Million Playstation in Japan verkauft

Ein weiterer Beleg dafür, dass sich das Unternehmen in Zukunft möglicherweise stärker auf den westlichen Markt konzentrieren wird.

Sony und damit auch die Playstation haben ihren Sitz in Japan, traditionell eine Hochburg für die Entwicklung und den Verkauf von Videospielen. Die Konsolen des Herstellers sind ein Teil der japanischen Unterhaltungskultur, aber wie mehrere Berichte, Experten und Analysten seit einigen Jahren hervorheben, verliert die Playstation-Marke in ihrem Heimatland weiterhin an Boden.

Das Interesse an der PS4 ist im Vergleich zur Playstation 3 stark zurückgegangen und die neue PS5 hat diesem Abwärtstrend offenbar nicht aufhalten können. Die Famitsu hat deshalb beschlossen, die Angelegenheit zu untersuchen und schreibt dass es Sony 2020 nicht geschafft hat, eine Million Playstation-Heimkonsolen zu verkaufen. Zum vierten Mal in Folge seien die Verkaufszahlen der Hardware gesunken.

In vielen anderen Gebieten der Welt hat die PS5 Erfolgsmeldungen hervorgebracht, doch Japan setzt seit Jahren primär auf den mobilen Markt. Sony bestreitet weiterhin, dass sie sich weniger auf den japanischen Markt konzentrieren würden, obwohl das Interesse der japanischen Verbraucher an Playstation-Konsolen 1994 zuletzt derart schlecht war.

Famitsu: Sony hat 2020 unter 1 Million Playstation in Japan verkauft

Quelle: ResetEra.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.