Deutsch
Gamereactor
News

Geforce Now: 61 Spiele treten dem Dienst im Mai bei

MotoGP 21, Assetto Corsa und Alan Wake treffen noch heute ein.

Nvidia möchte ebenfalls auf ihren Games-Streaming-Dienst Geforce Now hinweisen, den sie in diesem Monat mit einer ganzen Reihe von frischen Games versorgen konnten. Die Streaming-Bibliothek des Anbieters wird im Laufe des Monats mit über 60 Titeln erweitert, darunter Beyond Good & Evil, Hood: Outlaws & Legends, Necromunda: Underhive Wars, Enlisted. 17 Spiele kommen noch diese Woche zum Streaming-Service:

Um Nvidias Version eines Cloud-basierten Spieledienstes zu nutzen, braucht ihr im Gegensatz zu anderen Anbietern erst einmal digitale Spiele. Selbst wenn ihr den Service abonniert habt, könnt ihr ausgewählten Titel in der Geforce-Now-Bibliothek erst dann auf eure alten Laptops oder Handys streamen, nachdem eure Steam-, Uplay- oder Epic-Games-Store-Konten mit den Servern von Geforce verknüpft wurden.

Besitzt ihr bei diesen Anbietern aber gar keine elektronischen Spiele oder befindet sich euer gewünschtes Game nicht in der Bibliothek von Geforce, bringt euch euer Abo rein gar nichts. Das ist der große Unterschied zu den Angeboten von Google Stadia, xCloud und Playstation Now. 10 Euro kostet Geforce Now im Monat, eine Stunde lang könnt ihr den Dienst (ohne Raytracing-Spezifikationen) aber auch ohne zu zahlen ausprobieren.

Geforce Now: 61 Spiele treten dem Dienst im Mai bei


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.