Deutsch
Gamereactor
News
Dragon Age 4

Gerücht: EA verwirft Live-Service-Modell für Dragon Age 4

Ein Bericht von Bloomberg arbeitet die Situation auf.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

EA hat gemischten Erfolg mit ihren Live-Service-Diensten, denn die Projekte sind riskant und der Markt übersättigt. Anthem wurde als explosiver Blockbuster vorgestellt, dem viel zu schnell die Luft ausging. Letzte Woche musste das Studio bekanntgeben, dass die Entwicklung am Third-Person-Shooter abgebrochen wurde, weil sich das Studio stattdessen um andere Probleme kümmern soll. EA scheint aus dieser Sache gelernt zu haben, denn statt das Modell auf eine andere Marke anzuwenden, orientieren sie sich lieber am Erfolg eines anderen Spiels - Star Wars Jedi: Fallen Order konkret.

Bloomberg berichtet, dass sich Bioware und EA darauf einigen konnten, das kommende Dragon Age als vollständige Einzelspielererfahrung aufzuziehen. Bislang arbeitete ein Teil des Teams daran, Live-Service-Elemente zu erarbeiten, doch dieser Fokus wird nun gestrichen. Im Artikel heißt es, dass Dragon Age 4 ursprünglich ein reines Singleplayer-Abenteuer war, ehe es 2017 mehr und mehr Mehrspielereinflüsse erhielt.

Das katastrophale Scheitern von Anthem und der Erfolg der jüngsten Star-Wars-Spiele haben EA angeblich jedoch davon überzeugen können, das Rollenspiel näher an seiner ursprünglichen Vision zu belassen. Vor diesem Hintergrund sollten wir wahrscheinlich nicht damit rechnen, den Titel in naher Zukunft spielen zu können. Das Umkrempeln vom Spiel-Design verschlingt sicherlich einige Zeit, doch diese Entwicklung scheint dennoch etwas zu sein, das viele Fans befürworten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Dragon Age 4

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.