Deutsch
Gamereactor
News

Gerücht: Xbox möchte alle Xbox-Spiele via Xbox Game Pass vertreiben

Fakten sichern diese Meldung nicht ab. Möglicherweise ist das hier reines Wunschdenken.

  • Jonas Mäki

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Seit einigen Wochen häufen sich Gerüchte über die weitere Entwicklung des Xbox-Game-Passes im laufenden Jahr. Die Glaubwürdigkeit dieser Meldungen lässt sich meist nicht absehen, denn die "Quellen" solcher Vermutungen sind normale Redakteure oder Medienmenschen.

Noch im letzten Jahr sprach Jez Corden von Windows Central darüber, dass ihn mehrere angebliche Insider-Informationen glaubhaft machen konnten, dass Uplay+ zum kostenpflichtigen Abo von Microsoft hinzugefügt werden soll. EA Play wurde im vergangenen November in den Service aufgenommen, es ist also zumindest nicht undenkbar, dass Microsoft die Aktion ausweiten möchte.

In der neuesten Folge des Podcasts Xbox Two knüpfte Corden noch einmal an dieses Thema an und sagte, dass Microsoft bei Electronic Arts und Ubisoft nicht aufhören wird. Stattdessen sehe der Plan wohl vor, dass im Grunde sämtliche Spiele aller Publisher in den Dienst integriert werden sollen. Sollte der Redakteur Recht behalten, scheinen sich bestehende Kunden in Zukunft auf die Integration vieler weiterer Spiele einstellen zu können. Es gibt momentan aber keine Beweise dafür, die solche Gerüchte absichern würden.

Im vergangenen Jahr wurde ab und zu darüber diskutiert, ob die Mehrspielerkosten von Xbox Live Gold entfallen würden, damit sich Microsoft auf den deutlich teureren Dienst Xbox Game Pass konzentrieren kann. Diese Meldungen dementierte das Unternehmen vehement und bislang hat sich an dieser Front auch nichts getan. Deshalb raten wir euch dazu, solchen Berichten nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Gerücht: Xbox möchte alle Xbox-Spiele via Xbox Game Pass vertreiben

Quelle: GamingBolt



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.