Deutsch
News
Halo Infinite

Halo Infinite schafft Slipspace-Sprung nicht, Start erst 2021

Der wichtigste Titel der Xbox Series X wird nicht mehr dieses Jahr veröffentlicht.

Die Entwickler von 343 Industries mussten letztlich zugegeben, dass sie nach der ersten Präsentation von Halo Infinite nicht auf die Menge des negativen Feedbacks vorbereitet waren, die ihnen entgegenschwappte. Obwohl das Team versprach, ihr Bestes geben zu wollen, um viele Teile des Spiels zum Verkaufsstart zu verbessern, folgte am Abend, was nur wenige befürchtet haben dürften. Wir werden leider länger auf den Titel warten müssen.

Das Studio hat beschlossen, Halo Infinite vom Winter auf ein vages "2021" zu verschieben. Diese zusätzliche Zeit soll sicherstellen, dass 343 Industries ein Halo-Spielerlebnis abliefert, "das ihrer Vision entspricht". Uns wurde außerdem gesagt, dass COVID-19 die Entwicklung offenbar weitaus heftiger getroffen hat, als bislang bekannt war. Aus diesem Grund sei es nicht länger möglich, das Wohl des Teams aufrechtzuerhalten, wenn sie das Spiel rechtzeitig zum Verkaufsstart der Xbox Series X im Winter fertigstellen müssen.

Falls ihr nun befürchtet, dass die neuen Microsoft-Konsolen aus dem gleichen Grund verzögert werden, könnt ihr jedoch aufatmen. In einem Versuch der Schadensbegrenzung wurde noch am Abend das Erscheinungszeitfenster des Next-Gen-Systems auf den November eingegrenzt. Auch ohne das große Zugpferd Halo sollen die neuen Xbox-Konsolen zu Weihnachten in den Läden stehen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Halo Infinite

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.