Deutsch
Artikel
Call of Duty: Ghosts

Im Überblick: Call of Duty Championship 2014

Am Wochenende wird scharf geschossen, denn es messen sich in Los Angeles die besten Call of Duty-Spieler der Welt in einer großen Meisterschaft.

Heute startet Los Angeles das Finale vom Call of Duty Championship 2014. Es ist das zweite Mal, dass Activision nach den besten Spielern der Welt sucht. Dem Ruf sind wieder zahlreiche Anhänger gefolgt - allein in Europa waren es über 500 Teams - und übrig blieben jetzt 32 Mannschaften aus 17 Ländern, die um Ruhm und Ehre sowie natürlich ein ordentliches Preisgeld kämpfen.

Grundsätzlich funktioniert der Wettbewerb ziemlich genauso wie wir das von einer Weltmeisterschaft erwarten. Es gibt Vorrunden-Spiele mit acht Gruppen und je vier Teams. Zwei Mannschaften aus jeder Gruppe qualifizieren sich dann für die Finalerunden. Besonders ist aber, dass die Verlierer dieser Runden nicht direkt ausscheiden, sondern die Chance haben, über "Lower Rounds" weiter im Wettbewerb zu bleiben und erst rausfliegen, wenn sie auch ein solchen Match verlieren.

Die Meisterschaft beginnt um 10 Uhr, also 18 Uhr unser Zeit, und geht dann bis zum Sonntag. Wir haben unser Video-Team von GRTV vor Ort und Call of Duty-Experte Nick wird uns mit Interviews, Einblicken und Analysen beglücken. Wer unseren Updates direkt folgen will, der schaut auf der Facebook-Seite der GR Friday Nights vorbei, es wird am Wochenende außerdem einen Livestream bei Gamereactor Live geben, aber auch auf der regulären werden wir über die wichtigsten Ereignisse informieren.

Jedes Match besteht aus fünf verschiedenen Spielen, die aus den folgenden Modi und Maps gewählt werden. Die Karten kennen die Teams hoffentlich besser als ihre Westentasche.

Spielmodus / Map
• Blitz - Freight
• Blitz - Octane
• Blitz - Warhawk
• Domination - Freight
• Domination - Octane
• Domination - Sovereign
• Domination - Strikezone
• Search and Destroy - Freight
• Search and Destroy - Octane
• Search and Destroy - Sovereign
• Search and Destroy - Warhawk

Die Spiele 1 & 4 im Modus Domination, die Spiele 2 & 5 im Modus Search & Destroy und der Modus Blitz für Spiel 3, jeweils in einem das Beste-aus-Fünf-Match. Im Beste-aus-Elf-Match-System geht es dann wie folgt weiter: Der Modus Blitz für die Spiele 6 & 9, Domination für 7 & 10 sowie Search & Destroy für die Spiele 8 & 11. Alle Partien werden natürlich nach Esport-Regeln gespielt. Außerdem gibt es ein Veto-System, wonach jedes Team eine Modus/Karte-Kombination ablehnen kann. Außerdem darf jede Modus/Karte-Kombination nur einmal pro Match gespielt werden.

Das klingt schon nicht ganz einfach und es wird noch ein bisschen komplizierter im Championchip-Match. Hier kommen die Beste-aus-Elf-Partien zum Tragen. Wenn sich die zwei Mannschaften im Finale in der Gewinner-Gruppe treffen, dann zählen die Punkte vom ersten Match in dem Beste-von-Elf-Match weiter. Wenn sich jeden die beiden Teams im Finalspiel noch nicht vorher getroffen haben, weil dann wird es ein Beste-von-Fünf-Spiel und wenn dies vom einem Team aus der Gewinner-Gruppe gewonnen wird - also jenes Team, das in den Finalrunden ungeschlagen geblieben ist - dann ist ein Sieger gefunden. Wenn jedoch das andere Team das Beste-aus-Fünf-Match gewinnt, das sich aus der Verlierer-Gruppe, den "Lower Rounds", qualifiziert hat, dann wird die Runde zu einem Beste-aus-Elf-Match erweitert. Es lohnt sich, das zweimal zu lesen, um es zu begreifen.

Die 32 Teams im Wettbewerb
TCM Gaming (Großbritannien)
Epsilon Esports (Großbritannien)
TEC Intensity (Großbritannien)
Team Orbit (Großbritannien)
Vitality Rises (Frankreich)
Vitality Returns (Frankreich)
Killerfish (Deutschland)
SK Gaming (Deutschland)
Reign Mix (Schweden)
AllStars (Niederlande)
Wizards (Spanien)
Sublime (Italien)
Lightning Pandas (Resteuropa)
Team Rize ZA (Südafrika)
Klarity Gaming (Vereinigte Arabische Emirate)
Brazil 5 Stars (Brasilien)
SSOF Gaming (Brasilien)
Aztek Gaming (Mexiko)
Nsp (Südkorea)
Trident T1dotters (Australien)
Immunity (Australien)
VexX Revenge (Kanada)
WiLD Gaming (Kanada)
Echelon (Singapur)
Strictly Business (USA)
CompLexity (USA)
Team Kaliber (USA)
FaZe (USA)
EnVyUs (USA)
Rise Nation (USA)
OpTic Gaming (USA)
Xfinity Gaming (USA)

Preisgeld
1. Platz: 400.000 Dollar
2. Platz: 200.000 Dollar
3. Platz: 120.000 Dollar
4. Platz: 100.000 Dollar
5. Platz: 70.000 Dollar
6. Platz: 50.000 Dollar
7. Platz: 35.000 Dollar
8. Platz: 25.000 Dollar

Die Gewinner der amerikanischen Qualifikation waren übrigens Strictly Business. Die gelten auch als die Favoriten im Turnier, aber natürlich wird es harte Konkurrenz geben - auch aus dem eigenen Land in Form von CompLexity. Die haben es über die Zwischenrunden ("Lower Rounds") geschafft, ihr Missgeschick auszubügeln und sich bis auf den zweiten Platz vorzukämpfen. Auch Team Kaliber zeigte einen starken Auftritt. Die europäischen Größen wie TCM Gaming und Epsilon Esports aus Großbritannien werden ganz schön kämpfen müssen, um da bestehen zu können. Aber vielleicht gelingt es ja auch ein uns Deutschen als Underdog zu punkten.

An dieser Stelle haben wir noch einmal alles zusammengetragen, worüber wir bisher vom Europäischen Call of Duty Championship auf GRTV berichtet haben. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns am Wochenende erwartet.

Interview mit Europa-Gewinner - TCM Gaming

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Interview mit Swanny (Epsilon)

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Interview mit CoD-Experte Chris Marsh

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Interview mit Hastro (Team EnVyUs)

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Interview mit Killerfish

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Interview mit Lightning Pandas

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte

Call of Duty: GhostsScore

Call of Duty: Ghosts

KRITIK. Von Christian Gaca

Call of Duty und Infinity Ward, es ist einfach eine sehr gute Kombination. Insbesondere für Leute, die einen schnellen Multiplayer lieben und keine Angst vorm Sterben haben.

Gamescom 14 - Video-Blog #1

Gamescom 14 - Video-Blog #1

NEWS. Von Christian Gaca

Nick hat das erste Video-Blog zur Gamescom gedreht, das ihn auf dem Weg zum Flughafen von Amsterdam zeigt. Warum er dort hin unterwegs ist, verrät er im Video. ...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.