Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Knytt Underground

Knytt Underground

Inspiriert durch ein Kinderbuch, erinnern die Szenarien an die Illustrationen von Maurice Sendak. Knytt Underground ist ein wunderbares Indie-Fest.

  • Lorenzo Mosna

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

... und dann war da eine Explosion.

Ich möchte jetzt gar nicht die Überraschung verderben, aber ich denke, gerade das sind die entscheidenden Worte, die Knytt Underground perfekt zusammenfassen. Eingesprochen wurde dieser Satz außerdem von keinem geringeren als Nicklas Nygren. Er ist der Entwickler des Spiels und übernimmt auch die Funktion des Erzählers. Richtig gehört: Nicklas ist selbst Teil des Spiels. Und mit den wirklich einfachsten erzählerischen Mitteln, beispielsweise plötzlichen Wendungen, beendet er jedes Level. Das geht sogar so weit, dass er uns verspricht, das folgende Level würde noch um einiges besser werden als das vorherige. Schon zu Beginn im Menü treibt uns das Spiel durch eine physische Darstellung seines Titels.

Schnell wird ersichtlich, dass Knytt Underground in den Köpfen von Wissenschaftlern für Semiotik und Postmoderne für multible Orgasmen sorgen wird. Und das dank der Aspekte, mit denen es sich auseinandersetzt: Selbstreferenz, Metaerzählungen und Intermedialität. Der Titel will gar nicht verbergen, ein Videspiel zu sein und er versteckt auch seinen Autor nicht. Die Intermedialität zeigt sich aber gerade auch durch die Bilderbuchserie der finnischen Autorin Tove Jansson, von der Knytt Underground inspiriert worden ist. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Buch: Wer soll den Lillan trösten? aus der Mumins-Reihe, das bereits 1960 veröffentlicht wurde.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Knytt UndergroundKnytt Underground
Das Spiel ist ein Schmelztiegel unterschiedlicher Stile, Kunstgriffe und Sprachen.

Knytt Underground ist also Spiel, das auf einem Buch basiert, schlecht vom Entwickler erzählt wird (obwohl das wohl gewollt ist) und uns ein sprachgestörtes Mädchen als Heldin vorsetzt, deren Aufgabe es ist, die Welt zu retten. Kurz gesagt: Es ist ein Schmelztiegel unterschiedlicher Stile, Kunstgriffe und Sprachen, die zu unserem Glück alle zusammengenommen für eine unglaublich schöne Spielerfahrung sorgen.

Knytt Underground ist ein Jump'n'Run-Adventure, dass sich in drei Level untergliedert. Jedes Einzelne von ihnen weist dabei eine einzigartige Spielmechanik auf. Ich möchte jetzt lieber nicht darauf eingehen, welche Elemente genau jedes Level so besonders machen, denn das ist eine der schönsten Überraschungen. Stattdessen befasse ich mich mehr mit dem großen Umfang des Titels.

Tatsache ist, das jedes einzelne Level für sich genommen riesig ist. Ihre Erkundung nimmt eine Menge Zeit in Anspruch und oft wird unser Vorankommen durch komplexe Rätsel blockiert. Und diese fordern nicht nur ein bisschen Köpfchen von uns, sondern auch einen klugen Einsatz der Steuerungsmöglichkeiten. Gerade Letzteres fühlt sich allerdings nicht immer präzise an. Besonders bemerkbar wird das im zweiten Level. Die Wiederbelebungspunkte wurden dafür allerdings gut gewählt. Verfehlen wir eine Kante, startet das Spiel wieder kurz vor einem schwierigen Sprung oder einer besonders kurvenreichen Passage.

Sehen wir von dem Autor als omnipräsentem Erzähler ab, wird der überwiegende Teil der Geschichte mit Hilfe der Protagonistin und den seltsamen Gestalten erzählt, denen sie auf ihrer Reise begegnet. Neben Bewohnern der Unterwelt sind das Feen sowie zynische und prahlende kleine Männer. Einige dieser Charaktere haben Missionen für uns, die wir aber auch komplett ignoriert können. Anderseits entdecken wir auf diese Weise andere Teile der Level, neue Rätsel und unglaubliche Geniestreiche in Sachen Level-Design, die uns sonst vielleicht verborgen geblieben wären. Am Ende erhalten wir so einen besseren Eindruck davon, was für einen Mammutumfang dieses keine Download-Spiel eigentlich zu bieten hat.

Knytt Underground
Der künstlerische Stil ist durch die etwas düsteren und grotesken Geschichten in den Bilderbüchern von Tove Jansson inspiriert.

Der künstlerische Stil des Spiels ist zum Großteil durch die etwas düsteren und grotesken Geschichten in den Bilderbüchern von Tove Jansson inspiriert. Einige Szenen sind Remineszenzen der aktuelleren Filme von Tim Burton, während andere eher an die Illustrationen von Maruice Sendak, dem Autor von Wo die wilden Kerle wohnen, erinnern. Um es in einem Wort zu sagen: Großartig! In der Playstation Vita-Version ist es möglich, mit den Hintergrundelementen zu interagieren, in dem wir vom Touchpad auf der Rückseite Gebrauch machen. Das ist zwar irgendwie unnötig, sorgt aber für eine besondere Note.

Zum Schluss noch ein paar Worte zum Sound, dem wohl schönsten Aspekt des Spiels. Die Atmosphäre, die dieser schafft, ist außergewöhnlich und entführt uns für einen kurzen Moment in eine andere Welt. Knytt Underground muss deshalb schlicht mit einem ordentlichen Paar Kopfhörer erlebt werden, vorzugsweise mit einem, das uns von der Außenwelt völlig abschottet.

Ich glaube nicht, dass Knytt Underground ein perfektes Spiel ist. Wiederholte Probleme mit der Steuerung ließen mich bei vielen Rätseln ratlos zurück und sorgten für Frustration. Dennoch hat es mit seinem Umfang, seiner Eigenart, uns in neue Welt abtauchen zu lassen und über all dem die seltsame Fähigkeit, die Archetypen der post-modernen Sprache sinnvoll einzusetzen, mein Herz erobert. Gebt diesem kleinen Spiel eine Chance und holt euch hier die Demo-Version. Ihr werdet es lieben!

Knytt Underground
Knytt Underground
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
große Spielwelt, tolle Wendungen, grandioser Ton
-
einige Probleme mit der Steuerung
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Knytt UndergroundScore

Knytt Underground

KRITIK. Von Lorenzo Mosna

Inspiriert durch ein Kinderbuch, erinnern die Szenarien an die Illustrationen von Maurice Sendak. Knytt Underground ist ein wunderbares Indie-Fest.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.