Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Vorschauen
Lego Der Herr der Ringe

Lego Der Herr der Ringe

Der Winter rückt langsam näher und vor nicht allzu langer Zeit hat sich dann auch Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie mit den vorweihnachtlichen Kinoterminen ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Jetzt steht in Kürze der Kinostart von Der Hobbit an. Der Termin für das Lego-Remake der epischen Herr der Ringe-Saga könnte also kaum besser sein.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Das Herr der Ringe-Epos passt sicher großartig zu dem Lego-Konzept von familienfreundlichen Koop-Abenteuern und der liebevollen Persiflage von fantastischen Film-Märchen. Das hat bei Star Wars, Batman, Indiana Jones und zuletzt mit Lego Batman 2: DC Super Heroes schon bestens geklappt. Unsere Anspiel-Session hat den Eindruck hinterlassen, dass Lego Der Herr der Ringe das Zeug dazu hat, die Vorgänger nochmals zu übertreffen.

Das Schönste zuerst: Niemand muss jetzt die nächsten zwei Teile von Herr der Ringe abwarten, um den Einen der Ringe endlich für immer am Schicksalsberg einzuschmelzen. Denn Lego Der Herr der Ringe liefert die komplette Trilogie. Das sorgt zusammen mit den lustigen und schnellen Storysequenzen für ein tolles Tempo, das so vermutlich auch nur mit dem Lego-Konzept von Videospielen überzeugend funktionieren kann.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Lego Der Herr der RingeLego Der Herr der Ringe
Das Spiel lässt eine wunderschöne und belebte Version von Mittelerde entstehen.

Das ganze Lego-Universum taucht ja sowieso nur minimal auf. Die Hauptdarsteller sind eindeutig die wirklich gelungenen Charaktere, die ja gerade durch ihre Reduziertheit bestechen und andererseits von dem Bekanntheitsgrad der Vorlage profitieren. Die klassischen Lego-Noppen tauchen zwar immer wieder auf, aber die Spiele würden sicher auch ohne die kleinen automatisierten Bausequenzen funktionieren. So könnten die gesuchten roten oder die neuen Mithril-Legosteine auch durch die üblichen Münzen oder Sterne ersetzt werden.

Gerade aber weil die Lego-Videospiele dann doch weniger Lego als beispielsweise Minecraft sind, sieht auch und besonders Lego Der Herr der Ringe überraschend gut aus. Da ist dann eben nicht alles eckig, denn das Spiel lässt eine wunderschöne und belebte Version von Mittelerde entstehen. In über achtzig Storymissionen wird das Epos erzählt, aber gerade die Oberwelt enthält unzählige Geheimnisse und Nebenquests, die auf Entdeckung warten. Während etwa bei Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer die Oberwelt noch ein unstrukturierter und unübersichtlicher Ort war, ist das Universum von Mittelerde eben doch größer und komplexer als eine reine Filmtrilogie. Man erfreut sich jedenfalls als Fan an jedem bekannten Ort, wobei der Look natürlich sehr von Peter Jacksons Variante von Mittelerde geprägt ist.

Durch Schnellreise-Stationen und die vielen Nebenquest wird Lego Der Herr der Ringe fast zu einem kleinen Rollenspiel jenseits der Reise der Gefährten. Die neuen Mithril-Lego Steine können beim Schmied zu den unterschiedlichsten Gegenstände verarbeitet werden, die dann auch allen Charakteren zur Verfügung stehen. Die Figuren haben zwar immer noch ihre eigenen Spezialfähigkeiten, die ja schon immer Hauptbestandteil der niedlichen Lego-Rätselpassagen waren und gerade im Koop-Modus für viel Spaß sorgen. Aber jetzt kommt ein kleines Rollenspielelement dazu und so kann Zwerg Gimli beispielsweise mit Hilfe von besonderen Stiefeln die Sprungkraft von Legolas erlangen.

Das ebenso epische wie niedliche Lego Der Herr der Ringe glänzt mit den kleinen Rätseln und Actionpassagen. Die Kämpfe sind ja im Prinzip nur stumpfes Tastendrücken, aber eigentlich warten immer andere Aufgaben auf uns und man muss sich die Gegner meistens nur etwas vom Hals halten, um die Lösung für eines der Rätsel zu finden. Die sind manchmal so wunderbar unschuldig, dass man als eingefleischter Spieler vielleicht vom Zockernachwuchs mehr Hilfe bekommt als man so denken würde.

Lego Der Herr der Ringe
Das ebenso epische wie niedliche Game glänzt mit den kleinen Rätseln und Actionpassagen.

In einer Sequenz muss Frodo durch den Duft von Essen geweckt werden: Also etwas Holz besorgt, angezündet und schon erscheint ein Hinweis auf ein Fisch-Tomaten-Gericht in einer Pfanne - genau die Waffe von Sam. So muss die Umgebung nach den Zutaten abgesucht werden und natürlich muss auch hier das Team schön zusammenarbeiten, bis man endlich Fisch und Tomate beisammen hat und in der Pfanne über dem Feuer schwenken kann. Nur passiert leider nichts, während ein Mitspieler versucht herauszufinden, welche Bedeutung denn der gefundene, gelbweiße Knopfschalter haben könnte.

Bis es allen Beteiligten langsam dämmert: Das ist kein Knopf, sondern ein Lego-Spiegelei! Eingefahrene Videospiel-Redakteure wären hier vermutlich von jedem Sechsjährigen geschlagen worden, denn bei genauerer Betrachtung der Anzeige über dem Feuer hätte man in der Pfanne auch noch ein Spiegelei entdecken können. Knöpfe passen eben besser in die klassische Videospieler-Sichtweise, besonders wenn man noch nie Fisch mit Tomate und Spiegelei gegessen hat.

Lego Der Herr der Ringe dürfte jedenfalls so ziemlich allen Altersgruppen von Videospielern viel Freude machen. Es ist allerdings auch klar, das es in Herr der Ringe nicht wirklich zimperlich zu geht. Ich war als Acht- oder Neunjähriger mit meiner Mutter in der Trickfilm-Version von Herr der Ringe und weiß noch genau, dass mir gerade die Anfangsszenen mit den Ringgeistern eine Heidenangst eingejagt haben - und zwar nachhaltig. In der Lego-Spielversion wurde schon darauf geachtet, einiges zu entschärfen. Es weiß ja sowieso jedes Kind, dass man Lego-Figuren immer wieder zusammensetzen kann. Natürlich ist die Gruselschwelle jedes Kindes unterschiedlich. Und die Ringgeister, die lassen sich zwar gut erkennen, sind dann aber doch eher eine Art Roboter mit Umhang und eindeutig aus Plastik. Blut fließt schon gar nicht und jede Kampfszene wird durch allerlei Klamauk entschärft.

Lego Der Herr der Ringe
Lego Der Herr der Ringe
Lego Der Herr der Ringe
Lego Der Herr der Ringe
Lego Der Herr der Ringe
Lego Der Herr der Ringe

Ähnliche Texte

Lego Der Herr der RingeScore

Lego Der Herr der Ringe

KRITIK. Von Ingo Delinger

Mit den kleinen Rollenspielansätzen und der erstaunlich detailreichen und großen Oberwelt ist Lego Herr der Ringe ein bisschen das Skyrim für Kinder geworden.

Lego Der Herr der Ringe

Lego Der Herr der Ringe

VORSCHAU. Von Ingo Delinger

Lego Der Herr der Ringe erschafft ein wunderschönes Mittelerde-Universum, das man im Koop-Modus entdecken sollte.



Lädt nächsten Inhalt