Deutsch
Gamereactor
Artikel
Assassin's Creed Valhalla

Lieblinge 2020: Platz 8 - Assassin's Creed Valhalla

Das beste Beispiel für Ubisofts moderne Open-World-Titel.

Assassin's Creed Valhalla

Viele Jahre lang galten Assassin's-Creed-Spiele als langweilig und repetitiv. Verschiedene Ubisoft-Teams haben vorhersehbare offene Welten mit begrenzten Mechaniken geschaffen und diese Formel fast jährlich nur unwesentlich erweitert. Die Fans waren unzufrieden, doch dann gelang Ubisoft Montreal mit Assassin's Creed Origins die Wiedergeburt. Sie lieferten eine überarbeitete Erfahrung ab, die einen revitalisierten Blick in eine der bekanntesten Perioden unserer Zeitgeschichte bot. Daraufhin folgte Assassin's Creed Odyssey und nun Assassin's Creed Valhalla, das einige Menschen als den besten Vertreter dieser neuen Trilogie betrachten.

Valhalla spielt im neunten Jahrhundert nach Christus und ist auf zwei Regionen aufgeteilt; die kältere, bergige Umgebung Norwegens und das katholische, üppigere Reich Englands. Im Zentrum des Geschehens steht der Wikinger Eivor, der mit seinem Wikingerklan ein neues Zuhause an einem weniger feindlichen Ort sucht. Das neue Spiel baut auf den umfangreichen RPG-Systemen und der Open-World-Formel seiner direkten Vorgänger auf und Ubisoft lässt uns die offene Welt erneut auf vielfältige Art und Weise erkunden. Abgesehen von der zentralen Erzählung dürft ihr natürlich viele neue Aktivitäten und Interaktionsmöglichkeiten erwarten, die über das gesamte Land verteilt sind. Viele dieser Elemente ersetzen weitestgehend den linearen Stil vergangener Nebenquests, was dem zentralen Erzählstrang um neue Perspektiven erweitert.

Assassin's Creed ValhallaAssassin's Creed Valhalla

Darüber hinaus wurde das Upgrade-System reformiert, denn wir können jedes gefundene Ausrüstungsteil anlegen und beim Schmied die Effektivität und das Erscheinungsbild verbessern. Dazu gesellt sich ein überwältigend großer Talentbaum, in dem ihr euren Spielstil festigen und anpassen könnt. Die Kombination aus einer abwechslungsreichen Welt, verschiedenen Varianten der Fortbewegung (die vom Reiten über Parkour bis hin zur Seefahrt reichen), gemischt mit packenden Kämpfen (bei der Strategie und Geschick kombiniert werden müssen), macht dieses Spiel zu einem aufregenden Spektakel. In Anbetracht des schieren Umfangs dieses Projekts sind diese hohen Standards umso beeindruckender, wenn ihr uns fragt.

Natürlich ist Valhalla nicht perfekt, das sind nur die wenigsten Titel. Es gibt viele Spielfehler und das Levelsystem begrenzt grundsätzlich, welche Regionen wir als Nächstes erkunden können. Assassin's Creed war früher mal in einem anderen Genre angesiedelt, doch mittlerweile hat Ubisoft daraus ein RPG-Erlebnis gemacht, das dem Abenteuer von The Witcher 3: Wild Hunt ähneln soll. Valhalla ist jedenfalls trotz all seiner Fehler die beste Darstellung dessen, was die Serie in ihrer aktuellen Form vollbringen kann. Denn obwohl der Titel mittlerweile nur noch wenig Ähnlichkeit mit der eigenen Vergangenheit aufweist, vergisst es seine Wurzeln nicht. Die zentrale Handlung reicht bis zu den Mysterien zurück, die das Franchise damals begründet haben. Die aktuelle Gestalt von Assassin's Creed verfügt mittlerweile nur eben über eine Welt voller raffinierter Kämpfe, die wir fast frei erkunden können.

Assassin's Creed ValhallaAssassin's Creed Valhalla

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.