Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
News
Lords of Exile

Lords of Exile sieht aus wie Castlevania auf halbem Weg zwischen 8- und 16-Bit

Ein Solo-Entwickler sucht ab heute nach Crowdfunding-Unterstützung.

Es braucht nicht immer große Studios, um Erfahrungen zu schaffen, die in Erinnerung bleiben. Von Zeit zu Zeit schaffen es auch Indie-Spiele, die von einem kleinen Team oder gar einer einzelnen Person entwickelt wurden, die Gedanken der Spieler zu fesseln. Häufig handelt es sich bei solchen Erfolgen um harte, multidisziplinäre Arbeiten mit großer Leidenschaft, in denen eine sehr persönliche Hommage an ein bestimmtes Genre kreiert wird. Das spanische Lords of Exile wird ebenfalls nur von einem einzigen Mann entwickelt und es deutet in Richtung Axiom Verge oder Cave Story.

Im Laufe des Tages wird eine Kickstarter-Kampagne gestartet, mit der das Interesse des breiteren Publikums getestet wird. Carlos "CZAzuaga" ist der Einzelentwickler, der das fehlende Bindeglied zwischen der 8-Bit- und der 16-Bit-Ära gefunden zu haben scheint. Grafik und Spielstil erinnern natürlich an Klassiker, wie Ghosts 'n Goblins oder die ursprünglichen Castlevanias (bevor sie dank der Labyrinthe zum Metroidvania wurden). Die Hauptfigur findet sich verflucht in den Ländern von Exilia wieder und sucht nach Rache für seine tote Frau.

Der interessante Haken dabei ist jedoch, wie der Entwickler 8-Bit-Elemente (Grafik, SFX, OST) mit 16-Bit-Elementen (Physik, Steuerung, zusätzlichen Mega-Drive-Sounds) kombiniert, um in acht linearen Leveln mit furchterregenden Bossen aufzufahren. Lords of Exile sieht bereits ziemlich fertig aus und soll 2020 auf PC und Konsolen veröffentlicht werden.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Lords of ExileLords of Exile
Lords of ExileLords of Exile

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt