Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Command & Conquer Remastered Collection

Mod-Unterstützung für Command & Conquer-Remaster offiziell

Die Remastered Collection wird volle Mod-Unterstützung haben und deshalb wurden die Open-Source-Versionen beider Spiele für das Spielpublikum veröffentlicht.

Als wir uns kürzlich mit EA getroffen haben, um ausführlich über die Command & Conquer Remastered Collection zu erfahren, haben wir noch nicht ausführlicher über die Pläne von Lemon Sky bezüglich Mod-Unterstützung gesprochen - obwohl klar war, dass etwas in Arbeit ist. Jetzt, vor der Veröffentlichung des Spiels am 5. Juni auf dem PC, wissen wir, was da gerade vorbereitet wird. In einer langen Notiz des Entwicklers Jim Vessella über Reddit wurde bestätigt, dass EA Open-Source-Versionen beider Spiele veröffentlichen wird, um die Modding-Community zu ermutigen, sich hinter das Projekt zu stellen. Hier ist, was er zu diesem Thema zu sagen hatte:

"Heute freuen wir uns bekanntgeben zu können, dass Electronic Arts neben dem Start der Remastered Collection die TiberianDawn.dll und RedAlert.dll sowie den entsprechenden Quellcode unter der Lizenz GPL Version 3.0 veröffentlichen wird. Das ist ein entscheidender Moment für Electronic Arts, die C&C-Community und die Spielebranche, da wir glauben, dass dies eines der ersten großen RTS-Franchise ist, das seinen Quellcode offen und für alle anbietet. Es ist erwähnenswert, dass diese Initiative das direkte Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen einigen Mitgliedern des Community-Rats und unseren Teams bei EA ist. Nach einer Diskussion mit den Ratsmitgliedern haben wir uns für die GPL-Lizenz entschieden, um die Kompatibilität mit Projekten wie CnCNet und Open RA sicherzustellen. Unser Ziel war es, den Quellcode so bereitzustellen, dass er für die Community wirklich von Vorteil ist. Wir hoffen, dass diese Entscheidung in den kommenden Jahren erstaunliche Community-Projekte ermöglichen wird."

Das Spiel wird mit einem Karteneditor geliefert und die Open-Source-DLLs sollten "Benutzern helfen, Karten zu entwerfen, benutzerdefinierte Einheiten zu erstellen, Grafiken zu ersetzen, die Spiellogik zu ändern und Daten zu bearbeiten". Die Spieler können dann ihre Inhalte über Steam-Workshop teilen. Der unten abgebildete Panzer ist ein Beispiel für einen Mod, der bereits in das Spiel integriert wurde. Der Beitrag bestätigte auch, dass die LAN-Unterstützung nicht rechtzeitig zum Start abgeschlossen sein wird - ein unglücklicher Nebeneffekt der anhaltenden Coronavirus-Krise.

Command & Conquer Remastered Collection

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt