Deutsch
News
Die Sims 4: Nachhaltig leben

Neue Gebäude und Berufe in Die Sims 4: Nachhaltig leben

Ein Gameplay-Video gibt uns einen Überblick der kommenden Erweiterung.

Maxis möchte seine Sims-Spieler mit der kommenden Erweiterung von Die Sims 4: Nachhaltig leben auf die Veränderungen hinweisen, die selbst kleine Gesten in unserem Alltag auf unsere Umwelt haben. Nach der thematischen Präsentation dieses kostenpflichtigen Inhaltspakets ist es nun Zeit, persönlich nach Evergreen Harbor zu reisen, um zu sehen, was sich alles getan hat.

Dieses Mal ist unser Ziel, ein verschmutztes Stadtgebiet in eine sauberere, umweltfreundlichere und gesündere Umgebung zu verwandeln. Ökologische Energieerzeugung mit Sonnenkollektoren und Windkraftanlagen, Wiederverwendung von Ressourcen durch Recycling und schließlich eine Diät mit mehr Gemüse, Obst und selbst erzeugten Lebensmitteln in vertikalen Gärten stehen dabei im Fokus. Auch der Community-Gedanke wird von Maxis aufgegriffen, da man solche Dinge gemeinsam besser bewerkstelligt als alleine.

Das neue Gameplay-Video stellt einige der Schlüsselfiguren aus Die Sims 4: Nachhaltig leben vor und wie sie den Spielern dabei bei ihren Vorhaben unterstützen können. Wir werden diesmal wählen können, ob wir unseren Sims in einen Handwerker oder in einen Bauingenieur verwandeln, die beide thematisch an die ökologischen Punkte anknüpfen. Diese Erweiterung wird einen sozialen Kommentar treffen und vielleicht den einen oder anderen Horizont erweitern, sobald sie am 5. Juni auf PC und Konsolen erscheint.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte

Die Sims 4: Nachhaltig lebenScore

Die Sims 4: Nachhaltig leben

KRITIK. Von Lisa Dahlgren

Die neueste Erweiterung der Sims ermöglicht es den Spielern, den Planeten zu retten. Obwohl das manchmal eine lästige Pflicht ist, zahlt es sich am Ende eben aus.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.