Deutsch
Gamereactor
Kritiken
New Pokémon Snap

New Pokémon Snap

New Pokémon Snap bietet eine entzückende, fröhliche und entspannende Fotosafari, bei der der Spielspaß trotz technischer Limitierungen überwiegt.

Seit Pokémon 1996 das Licht der Welt erblickte, sind die farbenfrohen Monster auf fast allen erdenklichen Produkten aufgetaucht. Nur wenige Konsolen konnten diese vielen Erscheinungsformen besser einfangen, als der gute alte Nintendo 64. Obwohl die Konsole nie ein Pokémon-Hauptspiel wie Pokémon Schild/Schwert (Nintendo Switch) hervorgebracht hat, konnten Besitzer der Konsole dennoch kreative und experimentelle Titel, wie Pokémon Stadium, Pokémon Puzzle League und Hey You, Pikachu! erleben.

Einer der denkwürdigsten Titel aus meiner eigenen Kindheit ist Pokémon Snap, bei dem der Slogan "Schnapp sie dir alle" (Englisch "Gotta catch 'em all") in "Gotta snap 'em all" umformuliert wurde - also etwa: Fotografier sie alle. In diesem Spiel musste man Pokémon mit der Kamera einfangen, statt sie mit Pokébällen zu bewerfen. Das Spiel war nicht besonders lang, aber das Konzept einer Fotosafari, auf der man Pokémon in ihrem natürlichen Lebensraum fotografieren konnte, war eine reizvolle Variante der traditionellen Formel bestehend aus Jagd und Kämpfen. Als ich das Game im letzten Herbst erneut besuchte, stellte ich fest, dass Pokémon Snap trotz seiner technischen Einschränkungen bis heute Bestand hat.

Obwohl das Original im Jahr 2000 in Europa veröffentlicht wurde, haben wir bis heute keine Fortsetzung dieses einzigartigen und kreativen Titels erhalten. Um das 25-jährige Jubiläum der Pokémon-Marke zu feiern, haben Nintendo und The Pokémon Company das alte Konzept nun endlich aus dem Lager geholt und New Pokémon Snap für die Nintendo Switch entwickelt. Auf der Produktionsseite wird Bandai Namco Studios als verantwortlicher Entwickler genannt, die schon 2016 einen alternativen Pokémon-Titel schufen (Pokémon Tekken).

New Pokémon SnapNew Pokémon Snap
New Pokémon Snap ist quasi ein spielbarer Fotomodus mit Bildbearbeitung und Social-Media-Integration.

Der Spieler übernimmt die Rolle eines jungen Fotografen, der Professor Mirror und seiner Assistentin Rita dabei helfen soll, mehr über die Pokémon in der Lental-Region zu erfahren. Es ist unsere Aufgabe Beobachtungen zum Verhalten dieser Kreaturen anzustellen, denn der Professor möchte die Pokémon in ihren ungezähmten, natürlichen Lebensräumen erforschen. Ziel ist es, einen sogenannten „Photodex" (also ein Fotoalbum) mit vielen Bildern jedes Pokémon aus den verschiedenen Gebieten von Lental zu füllen. Auf diese Weise werden wir tiefer in das Geheimnis des mythischen Illumina-Pokémon eintauchen können, das die Lental-Region laut Überlieferung vor mehr als 2000 Jahren vor einer Naturkatastrophe bewahrt haben soll.

Die Geschichte spielt in New Pokémon Snap keine Rolle, obwohl es auf dem Weg ein paar lustige Cameos gibt. Im Zentrum steht das Fotografieren von Pokémon und deshalb dauert es nicht lange, bis wir die Technik in den Händen halten, den Auslöser drücken und Hunderte von Bildern aufnehmen. Das Spielkonzept ist im Grunde genommen ein Ego-Shooter auf Schienen, also ein Genre, das man heute hauptsächlich mit Arcade-Automaten aus den Neunzigerjahren in Verbindung bringt. Beispiele dafür sind Virtua Cop oder House of the Dead, sowie der verhältnismäßig modernere Wii-Titel Resident Evil: Umbrella Chronicles. Bei all diesen Games wird der Spieler auf einer voreingestellten Bahn durch das Level geschoben, eigene Bewegungsoptionen sind nicht vorgesehen. Die Aufgabe des Spielers ist es, zu zielen und zu schießen - aber im Gegensatz zu den meisten Rail-Shootern können wir in diesem Spiel nur Bilder aufnehmen, anstatt Laser oder Kugeln abzufeuern.

Das Hauptkonzept funktioniert also genau wie beim Nintendo-64-Original und das Spielen macht auch immer noch genauso viel Spaß wie vor zwanzig Jahren. Herumfahren und Pokémon in der freien Natur dabei zu beobachten, wie sie durch die Gegend laufen, miteinander spielen oder sich gegenseitig kabbeln, fühlt sich viel glaubwürdiger und realistischer an als das Verhaltensmuster, das wir normalerweise in den Haupttiteln des Franchise beobachten. Wenn man Chimpep und Pichu um die Wette rennen sieht oder ein Wingull erspäht, das mit einem frisch gefangenen Gufa im Schnabel davonfliegt, dann fühlt man sich schon fast als Teil einer fantastischen Naturdokumentation. Viele Szenen verdeutlichen, dass das Pokémon-Universum plausibel und lebendig sein kann. Meiner Meinung nach wäre es deshalb wirklich nicht unangebracht, einen Audiokommentar von David Attenborough in dieses Spiel zu integrieren - aber das ist wohl zu viel verlangt.

New Pokémon SnapNew Pokémon Snap
Die Lebensräume der Pokémon wirken glaubhaft und lebendig. Davon sollten sich die Hauptteile der Reihe eine Scheibe abschneiden.

Die visuelle Präsentation ist farbenfroh, die Gebiete detailliert und man erspäht viele Anspielungen. Abgesehen von einem sehr trockenen Wüstengebiet ohne große Abwechslung macht es Spaß, die verschiedenen Biotope zu erkunden. Der Titel verfügt sogar über einen Tag-Nacht-Zyklus, der die Wiederspielbarkeit weiter steigert, da sich jedes Pokémon je nach Tageszeit unterschiedlich verhält. Nachdem wir ein Gebiet erkundet haben, wird unser Forschungsniveau erhöht, was wiederum alternative Routen durch das Level oder veränderte Verhaltensmuster der Pokémon offenbart. All diese Faktoren sorgen dafür, dass man die Umgebungen mehrmals erkundet, bis man die bestmöglichen Perspektiven und Motive identifiziert.

Obwohl das Spiel die meiste Zeit über großartig aussieht, ist die technische Leistung alles andere als perfekt. Wie bei einigen neueren Switch-Titeln hat New Pokémon Snap damit zu kämpfen, eine stabile Bildrate darzustellen und Texturen reibungslos zu laden. Diese Probleme treten nicht oft genug auf, um als großes Problem angesehen zu werden oder das Spiel gar in irgendeiner Weise unspielbar zu machen, aber es sind Schlieren auf dem Objektiv der Kamera, die dem schönen Abenteuer gut stehen. Es ist keine angenehme Erfahrung, sich durch die Areale zu bewegen und zu sehen, wie Büsche oder Blumen immer zwei oder drei Sekunden zu spät erscheinen, als sie eigentlich sollten.

Auf der Audioseite bietet das Spiel sanfte Musik und harmonische Klänge, allerdings werden einige Spieler wahrscheinlich die ikonischen Rufe der Pokémon vermissen. Abgesehen von Pikachu gibt kein Taschenmonster deutliche Geräusche von sich, wie wir sie aus den Serien, Filmen oder Videospielen kennen. Stattdessen handelt es sich hier eher um generische Tierlaute und Geräusche.

New Pokémon SnapNew Pokémon Snap
Zu den alten Werkzeugen gesellen sich neue Hilfsmittel, auf die jedes Pokémon unterschiedlich reagiert.

Das ursprüngliche Spiel war nur begrenzt interaktiv, doch New Pokémon Snap gibt dem Spieler viel mehr Werkzeuge an die Hand. Man kann beweglichen Zielen mit der Bewegungssteuerung folgen, um auf diese Weise doch noch den idealen Moment abzupassen. Das ist im Jahr 2021 vielleicht nicht sonderlich revolutionär, die Neuerungen stehen der Erfahrung aber dennoch gut.

Wie im Vorgänger können wir den Pokémon Früchte vor die Füße werfen, um sie aus ihrem Versteck zu locken oder von etwas abzulenken. Außerdem reagieren die Monster unterschiedlich auf Melodien, mit denen wir schlafende Exemplare beispielsweise wecken oder gar zum Tanzen bringen. Zu den neuen Werkzeugen gehören ein Sonar, das die Umgebung nach interessanten Objekten absucht, und Illumina-Kugeln, die als Lichtkugeln dienen. Die werfen wir auf kristallene Blumen oder auf die kleinen Kreaturen selbst, um wechselnde Reaktionen hervorzurufen. Verschiedene Pokémon reagieren individuell auf all diese Werkzeuge, was zum Experimentieren anregt.

Die vielen Werkzeuge eignen sich dazu, Schnappschüsse anzufertigen, doch Professor Mirror möchte von uns für seinen Photodex nur die besten Aufnahmen haben. Wenn wir nach einem Ausflug ins Labor zurückkehren, müssen wir dem Professor ein Bild pro Pokémon präsentieren (das Spiel sortiert die Bilder automatisch), das anschließend mit einem Sternesystem bewertet wird. New Pokémon Snap untersucht, wie einzigartig das Verhalten des Pokémon ist, wie groß das Exemplar war, vor welchem Hintergrund es sich befindet und welche Pose aufgenommen wurde. Die Gesamtpunktzahl bestimmt unsere Sternewertung und die soll natürlich besonders gut ausfallen. Wer nach den bestmöglichen Bildern sucht, muss immer wieder in die verschiedenen Bereiche des Spiels zurückkehren.

New Pokémon SnapNew Pokémon Snap
Wer es auf die Highscores abgesehen hat, der wird häufig in die bereits besuchten Gebiete zurückkehren.

Zusätzlich zu den Fotos, die wir Professor Mirror präsentieren, können wir noch weitere Bilder in einem eigenen Album speichern, das im Labor aufbewahrt wird. Die dort gespeicherten Aufnahmen lassen sich mit der sogenannten „Re-Snap"-Funktion nachträglich bearbeiten. Auf diese Weise passt man den Kamerawinkel, die Größe des Motivs und unterschiedliche Effekte an, was in einem Fotospiel eine naheliegende Idee ist. Diese praktischen Werkzeuge kennt man aus den meisten anderen Fotomodi, ihr werdet euch also sicher zurechtfinden. Wenn ihr mit dem aufgenommenen und bearbeiteten Bild zufrieden seid, könnt ihr es anderen Spielern im Internet zeigen. In Japan arbeitet Nintendo sogar Kooperationen mit lokalen Supermärkten aus, die eure New-Pokémon-Snap-Schnappschüsse ausdrucken sollen, aber wahrscheinlich gibt es in Europa nichts Derartiges.

Um dem Spiel noch mehr Wiederspielbarkeit zu verleihen, haben die Entwickler weitere Anfragen des Professors und seiner Freunde integriert, die nach einmaliger Erkundung eines Bereichs verfügbar werden. In diesen Missionen werden wir gebeten, einen bestimmten Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Die Beschreibung, die wir vom Auftraggeber erhalten, ist meist ziemlich vage und beschreibt nur grob das spezifische Wunschszenario. Es ist deshalb gar nicht so leicht herauszufinden, wann und wo das gesuchte Bild aufgenommen werden soll. Umso frustrierender ist es deshalb, wenn ihr eine Aufnahme habt, die mehr oder weniger zeigt, was angefordert wurde - nur gibt uns das Spiel das natürlich nicht zu verstehen. Glücklicherweise sind diese Anfragen völlig optional, sodass uns keine Inhalte versperrt bleiben, wenn wir hängenbleiben.

New Pokémon Snap greift ein zwanzig Jahre altes Konzept auf und erweckt es mit genau der richtigen Menge an Politur und neuen Inhalten wieder zum Leben, um es für aktuelle Spieler aufregend zu machen. Es ist eine durch und durch entspannende und angenehme Erfahrung, die noch immer jede Menge Spaß macht. Trotz kleiner, technischer Probleme ist es ein Spiel, das die Spieler erneut für lange Zeit unterhalten wird. Außerdem ist es ein Produkt, das sowohl alten als auch neuen Fans gefallen wird. Am Ende des Tages ist es schwer, sich nicht von den süßen Kreaturen verzaubern zu lassen, die das Spiel zu bieten hat.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
eine durch und durch entspannende und fröhliche Erfahrung, viele Pokémon und Bereiche lassen sich entdecken, die Re-Snap-Funktion ermöglicht Bildbearbeitung, das Bewertungssystem unterstützt den hohen Wiederspielwert.
-
kleinere technische Probleme, Bonusanfragen können vage formuliert und schwer zu lösen sein, der Wüstenbereich ist ziemlich langweilig, das Spiel enthält keinen Audiokommentar von David Attenborough.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

New Pokémon SnapScore

New Pokémon Snap

KRITIK. Von Ingar Takanobu Hauge

New Pokémon Snap bietet eine entzückende, fröhliche und entspannende Fotosafari, bei der der Spielspaß trotz technischer Limitierungen überwiegt.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.