Deutsch
Gamereactor
News
Pro Evolution Soccer 2018

Neymar-Transfer hat PES "zum Glück nicht zu hart getroffen"

Der hochkarätige Spieler-Transfer hat einen der größten Partner von PES getroffen.

HQ

Eine der größten Fußballgeschichten diesen Sommers war der lukrative Transfer des brasilianischen Fußballspielers Neymar da Silva Santos Júnior von Barcelona zu PSG. Barcelona ist nach wie vor einer der großen Partner von Pro Evolution Soccer und als wir mit dem globalen Produkt- und Markenverantwortlichen Adam Bhatte auf der Gamescom gesprochen haben, mussten wir ihn einfach fragen, wie sich der Spielerwechsel auf die Gespräche bei PES auswirkten.

"Yeah, also um fair zu sein hatten wir eh schon Luis Suárez als Coverstar für Europa angekündigt, aber wir uns viel mit Neymar unterhalten. Er ist ein wundervoller Spieler, der die [komplexen Vorgänge] aufzeigt. Zum Glück haben wir auch PSG in unserem Spiel, aber Barca [der F.C. Barcelona] ist eben Barca und wir sind große Partner des Clubs. Als Fan [des Vereins] ist es ein großer Verlust gewesen, ihn gehen zu sehen aber ich bin sicher, dass der Club ohnehin niemals erklärt hätte, glücklich darüber zu sein, ihn gehen zu lassen - einen der besten Spieler auf der Welt. Doch unsere Kampagne hat das zum Glück nicht zu hart getroffen. Wir hatten bereits Luis angekündigt und wir haben [Philippe] Coutinho für Lateinamerika und Brasilien..."

Vermisst ihr Neymar auf der Seite von Barcelona?

HQ
Pro Evolution Soccer 2018

Ähnliche Texte

Pro Evolution Soccer 2018Score

Pro Evolution Soccer 2018

KRITIK. Von Sam Bishop

Konami kehrt mit dem neuesten Ableger des PES-Franchise zurück, doch wie viel hat sich im letzten Jahr wirklich getan?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.