Deutsch
Gamereactor
News
Kingdom Come: Deliverance

Nintendo bewirbt Kingdom Come: Deliverance erneut für Switch, Warhorse nennt es wieder einen Fehler

Die Vergangenheit wiederholt sich.

Nintendo Spanien bewarb Ende der Woche digitale Rabattaktionen im Nintendo-eShop und in diesem Zuge scheint ihnen zum zweiten Mal ein merkwürdiger Fehler unterlaufen zu sein. In einem Beitrag, der sich mit offenen Spielwelten beschäftigt, wurde Kingdom Come: Deliverance aufgeführt, das Mittelalter-Rollenspiel von Warhorse Studios. Das Unternehmen verwendete das Logo des Spiels in einem Werbebild neben The Legend of Zelda: Breath of the Wild, The Outer Worlds und etwas namens Rebel Galaxy Outlaw. Kingdom Come ist allerdings bislang noch nicht offiziell als Nintendo-Switch-Version angekündigt worden.

Noch merkwürdiger ist die Angelegenheit, da der PR-Manager von Warhorse Studios, Tobias Stolz-Zwilling, bereits Anfang des Jahres eine entsprechende Version dementierte. Auch in diesem aktuellen Fall meldete sich der PR-Sprecher des Entwicklers zu Wort und bestritt die Existenz eines entsprechenden Projekts. Die Angelegenheit ist auffällig, doch die schnelle Reaktion des Entwicklers scheint dem Gerücht den Wind aus den Segeln nehmen zu wollen. Fraglich bleibt, ob Kingdom Come: Deliverance auf der Switch überhaupt laufen würde.

Kingdom Come: Deliverance

Quelle: Nintendo Life.

Ähnliche Texte

Kingdom Come: DeliveranceScore

Kingdom Come: Deliverance

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Ein ambitioniertes Projekt haben die Tschechen von Warhorse Studios aufgestellt, leider wird es von handwerklichen und konzeptionellen Fehlern ruiniert.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.