Deutsch
News
Outriders

Outriders soll ohne Mikrotransaktionen auskommen

People Can Fly erklärt die Grundlagen von Outriders.

In der vergangenen Woche konnten wir sowohl eine Vorschau als auch unser eigenes Gameplay-Video vom Square-Enix-Actionfestival Outriders veröffentlichen. Das neue Science-Fiction-Spektakel von People Can Fly (Bulletstorm) wurde in der vergangenen Woche auch mit offiziellem Material versehen, in dem das Layout des Spiels aus Sicht der Entwickler erklärt wird. Diese drei Videos beschäftigen sich mit den Klassen, der Spielwelt und einer allgemeineren Gameplay-Präsentation, unten haben wir das Material für euch eingebunden. Wer mehr Einschätzung möchte, dem empfehlen wir weiterhin unsere Vorschau.

Das Entwicklerstudio hat zudem eine direkte Position zu Mikrotransaktionen und etwaigen Monetarisierungsmodellen in Vollpreisspielen genommen, da Outriders ohne entsprechende Bezahlmechaniken auskommen soll. In einem Interview mit PCGamesN sagt Game Director Bartisz Kmita, dass People Can Fly keine Mikrotransaktionen in ihren Spielen wollen:

"Es wird keine Mikrotransaktionen geben. Wir sind zuerst Spieler und erst dann Entwickler. Also haben wir uns gefragt: 'Mögen wir Mikrotransaktionen?' Nein. Okay, Ende des Denkprozesses."

Mehrere Entwickler haben begonnen, sich von Beutekisten und Mikrotransaktionen im Allgemeinen zu distanzieren, doch große Publisher ziehen daraus noch immer viel Geld und satte Gewinne. Outriders hat noch kein konkretes Erscheinungsdatum erhalten, wird jedoch Ende des Jahres auf PC, Playstation 4 und 5, sowie Xbox One und Xbox Series X veröffentlicht.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Outriders

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.