Deutsch
Gamereactor
News
Fez

Phil Fish: "YouTuber sollen Gewinne an Entwickler abdrücken"

Fez-Entwickler Phil Fish hat via Twitter seinem Ärger über YouTuber Luft gemacht, die mit dem Hochladen geistigen Eigentums anderer Menschen Millionen verdienen. Meint jedenfalls der Indie-Star. YouTuber, die Let's Play-Videos erstellen und bei YouTube hochladen und dabei kommerzielle Ziele verfolgen, sollten den Entwicklern der Games eine "großen Anteil" der Profite weiterleiten, alles andere sei "sachlich Piraterie". Er will das ganze als Feature in YouTube eingebaut haben. Seinen Twitter-Account hat Fish, offensichtlich genervt von dem nachfolgenden Shitstorm, noch in der Nacht erst gesperrt und dann gelöscht. Bei Gamespot ist die Geschichte aber archiviert).

Die Twitter-Explosion von Phil Fish folgte irgendwie auch auf die Meldung, dass YouTube-Größe PewDiePie 2013 satte vier Millionen Dollar kassiert hat.

Fez

Ähnliche Texte

FezScore

Fez

KRITIK. Von Ingo Delinger

Das hier ist ein Videospiel so spannend, als wäre man im Louvre den Illuminaten auf den Fersen. Dazu bietet Fez eine wunderschöne und beseelte Welt und unglaublich fordernde Rätsel.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.