Deutsch
Gamereactor
News
Limbo

Playdead kauft sich selbst

Limbo-Macher wollen Unabhängigkeit

Limbo-Entwickler Playdead hat sich ein Stück Unabhängigkeit zurückgekauft und sich vor Anteilshabern befreit. Das Studio brauchte die Investoren anfangs, um Limbo zu entwickeln und herauszubringen. CEO Dino Patti hat darüber mit dem Magazin Edge gesprochen.

"Wir sind sehr froh darüber, wie sich das entwickelt hat, auch wenn die Kosten dafür höher waren, als wir gehofft hatten", erklärte er. "Der Prozess war sehr lehrreich und es ist ein großer Schritt auf unserem Weg, um komplett unabhängig zu werden."

Limbo

Ähnliche Texte

LimboScore

Limbo

KRITIK. Von Christian Gaca

Ein kleiner Held, eine schwarze Silhouette nur, mit intensiv hell leuchtenden Augen, läuft dem Schicksal seiner Schwester entgegen.

Limbo bald auch auf PS4

Limbo bald auch auf PS4

NEWS. Von Martin Eiser

Seit Anfang Dezember ist der meisterhafte Indie-Liebling Limbo auch für die Xbox One zu haben. Bisher hat Playdead noch keine Version für die Playstation 4 angekündigt,...

Limbo kommt morgen für Xbox One

Limbo kommt morgen für Xbox One

NEWS. Von Christian Gaca

Am Freitag wird der feine 2D-Sidescroller Limbo für 9,99 Euro auf der Xbox One veröffentlicht. Das Studio Double Eleven hat die Portierung erledigt und Limbo auf der Xbox...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.