Deutsch
News
Paper Mario: The Origami King

Producer von Paper Mario: Man sollte das Kampfsystem mit jedem Spiel verändern

Nintendo befürwortet Innovationen in ihren Kerntiteln.

Die Paper-Mario-Spiele sind eine Transformation durchlaufen, die nur wenige Serien zuvor durchgemacht haben. Über die Jahre hat sich die Reihe von einem reinen Rollenspiel zu einem echten Abenteuer entwickelt und die Kampfmechanik wurde mit jeder neuen Ausgabe ebenfalls drastisch überarbeitet. Zuletzt musste Mario in Paper Mario: The Origami King seinen Hammer schwingen und seine Sprungfähigkeiten auf einem originellen Puzzle-Ring demonstrieren, was die Fans insgesamt gespalten zu haben scheint.

In einem Interview mit der deutschen Ausgabe von PCGames veranschaulichte der Paper-Mario-Produzent Kensuke Tanabe den Denkprozess, der die Entwickler zum innovativen Kampfsystem führte. Kensuke glaubt, dass Nintendos Design-Philosophie ständig von Innovationen angetrieben werde. Von daher hatte das Studio das Bedürfnis, das Kampfsystem mit jedem neuen Spiel umfangreich zu variieren:

"Wie erwähnt ist das Streben nach innovativen und einzigartigen Systemen das Fundament der Philosophie, nach der mein Team und ich Spiele entwickeln. Aus diesem Grund halte ich es für unentbehrlich, dass sich das Kampfsystem mit jedem Titel verändert."

Das schöne Interview der Kollegen thematisiert noch viele weitere Punkte, die am neuen Paper Mario: The Origami King für Diskussionen sorgen. Fans können sich das Transkript ja in einer ruhigen Minuten genauer anschauen. Uns hat das Spiel bis auf einige Momente ganz gut gefallen, doch wie seid ihr eigentlich mit dem Kampfsystem klargekommen?

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Paper Mario: The Origami King

Quelle: Nintendo Everything.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.