Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Project Zero 2: Wii Edition

Project Zero 2: Wii Edition

Wann haben wir eigentlich Angst? Wenn wir allein sind? Wenn es dunkel ist und wir Geräusche hören? Die Project Zero-Reihe erzeugt Angst mit ganz eigenen Mitteln. Dabei geht es weniger um klassische Schock-Effekte und Ekel. Tecmo braucht keine Gewalt, es gibt nicht einmal Waffen. Und trotzdem haben wir Angst. Wir haben Angst, weil die Atmosphäre ihre eigene Art von Furcht ganz sanft einstreut. Wir fühlen uns hilflos, sind gefangen in einem Dorf voller Hass und suchen einen Ausweg - bevor es zu spät dafür ist.

Mio ist mit ihrer Zwillingsschwester Mayu im Wald unterwegs, den sie aus ihrer Kindheit kennen. Doch statt unbeschwert ein wenig Zeit zusammen zu verbringen, läuft Mayu plötzlich purpurnen Schmetterlingen hinterher und benimmt sich sehr merkwürdig. Wir versuchen ihr nachzueilen und finden uns in einer dunklen, nebelverhangenen Gegend wieder. Da taucht ein Dorf auf, über das es viele Legenden gibt. Auf der Suche nach einem Ausweg finden wir heraus, dass das ganze Dorf bei einem mysteriösen Oferritual in einer Nacht offenbar völlig ausgelöscht wurde. Seither wiederholt sich das Ritual für die Bewohner des Dorfes immer und immer wieder. Ein Ritual, bei dem ein Zwilling den anderen umbringen muss.

Das Spielkonzept von Project Zero 2 blieb bei der Neuauflage für die Wii erhalten. Die Handlung erleben wir auch in Project Zero 2: Wii Edition noch immer hauptsächlich aus der Rolle von Mio. Die versucht mit ihrer Schwester im Schlepptau und einer geheimnisvollen, aber mächtigen Camera Obscura in der Hand, um all dem zu entkommen. Es ist beeindruckend, wie subtil Tecmo Spannung erzeugt. Es sind kleine Notizen, die wir finden, in denen Besucher des Dorfes den Wahnsinn dokumentieren, der sich dort abspielt. Und wir finden Aufzeichnungen der Gedanken von Bewohnern, mit denen wir das Puzzle nach und nach zusammenbauen, was in jener Nacht wirklich passiert ist. Die Verzweiflung und Angst, die sich aus vielem herausliest, sie überträgt sich auf uns.

Dass diese Furcht ohne Waffen auskommt, ist ein erstaunliches, aber auch wesentliches Konzept. Unsere Waffe heißt Camera Obscura, die es uns ermöglicht, gegen Wesen zu kämpfen, die wir eigentlich gar nicht sehen - gegen Geister. Es sind die Seelen von Menschen, die keine Ruhe finden und manche davon hegen noch einen solchen Groll, dass sie uns trotz ihres Zustands gefährlich werden können. Böse wie gute Geister lassen sich mit der Kamera aufspüren und durch das fotografieren bannen. Stellen wir uns dabei gut an, können wir etwa Wirksamkeit und Aufladegeschwindigkeit erhöhen. Außerdem gibt es unterschiedliche Filme und einige davon sind auch neu in der Wii-Version.

Project Zero 2: Wii Edition
Die beiden Schwester Mio und Mayu finden ein verfluchtes Dorf, in dem etwas Merkwürdiges vor sich geht.

Die Nutzung der Kamera ist auch ein Element, das die Spannung erhöht. Schauen wir durch das kleine Objektiv, ist unsere Sicht stark eingeschränkt. Der Bildschirm reduziert ohnehin schon unser Blickfeld, aber durch den Sucher bleibt nur ein fokussierter Ausschnitt. Um einen Geist die spirituelle Energie zu entziehen, müssen wir ihn möglichst nah und mittig auf ein Foto bekommen. Es gibt auch einen speziellen Punkt, an dem noch ein zusätzlicher Blendschaden erfolgt - aus diesem leitet sich auch der englische Name der Serie ab: "Fatal Frame". Die Schwierigkeit besteht darin, den Geist aufzuspüren und dann den richtigen Moment abzupassen, in dem wir ihn erwischen - manchmal ist es nur ein kurzer Moment. Hilfreich dabei sind auch die unterschiedlichen Linsen mit besonderen Eigenschaften.

In diesem Zusammenhang gibt es zwei interessante Änderungen zum Original, denn die Kamera ist nicht mehr fest, sondern immer frei hinter uns. Im Original war dies nur der Fall, wenn wir die Camera Obscura in den Händen hielten. Die Umsetzung funktioniert dabei erstaunlich gut, obwohl es hier und da kleinere Probleme gibt. Aber die restliche Bewegungssteuerung fühlt sich überzeugend an, lediglich die langsame Bewegungsgeschwindkeit der Mädchen stört etwas - aber das kennen wir ja bereits von anderen japanischen Vertretern des Horror-Genres und macht wohl auch einen Teil der Atmosphäre aus.

Die Rätsel halten sich in Grenzen. Fallen derartige Aufgaben an, folgt alles einer logischen Kette, so dass wir nichts falsch machen können. Der Schwierigkeitsgrad ist ohnehin recht angenehm, weil gerade das richtige Niveau gefunden wurde, um nicht überfordert zu werden, wir uns aber auch nicht langweilen müssen. Das Spiel ist eher eine spannende Erfahrung mit einer wirklich interessanten Geschichte, die auch ein paar sehr traurige Momente beinhaltet.

Nun ist natürlich die Frage, ob sich der Kauf lohnt, wenn man das Spiel bereits kennt. Abgesehen von der neuen Steuerung und der leicht aufgewerteten Grafik des damals schon recht hübschen Spiels gibt es andere Kostüme, zusätzliche Enden und eine neue Lokalisation - inklusive neuer englischer Sprachausgabe. Auf den Missions-Modus wurde verzichtet, dafür gibt es den Geisterhaus-Modus und die Möglichkeit das Hauptspiel auch zu zweit zu spielen. Grundsätzlich also hat Tecmo gute Arbeit geleistet, wenn es um eine Neuauflage geht. Es bleibt aber natürlich trotzdem das gleiche Spiel.

Project Zero 2: Wii Edition
Das Spiel verzichtet fast gänzlich auf Gewalt - wir bekämpfen Geister mit der Camera Obscura.

Im neuen Spielmodus laufen wir wie auf Schienen durch ein Geisterhaus, bei dem wir unsere Umgebung sehr genau im Auge behalten müssen. Ausgestattet mit einer Taschenlampe gilt es, die zufällig auftretenden Geister fernhalten. Wer diese Variante zu zweit spielt, kann das Spiel noch etwas gruseliger machen: Ein Freund darf Geister erscheinen lassen oder über den Lautsprecher in unserer Wii-Fernbedienung Geräusche erzeugen.

Project Zero 2 ist trotz seines Alters auch auf der Wii immer noch ein sehr gutes Spiel. Der interessante Ansatz von Tecmo funktioniert damals wie heute und des bleibt auch ohne Gewalt eine ziemlich gruselige Angelegenheit. Angst wurde mit dieser Serie neu definiert. Schade ist, dass der Titel so spät erscheint und somit wahrscheinlich nicht die nötige Beachtung bekommt. Für die noch aktiven Wii-Spieler allerdings ist das Spiel eine Bereicherung für die Sammlung.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
Project Zero 2: Wii Edition
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
spannend, ohne Gewaltschocker, passende Steuerung
-
nur eine Neuauflage, wirkt technisch veraltet
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.