Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege

Wie vielseitig, umfangreich und fordernd der kommenden Team-Shooter von Ubisoft wird, haben wir uns einmal genauer angeschaut.

Es sind nur noch vier Monate bis Rainbow Six: Siege erscheinen soll und endlich erfahren wir auch etwas über Ubisofts Pläne bezüglich dem Einzelspieler-Modus und der Koop-Komponente des Spiels. Ja: Terrohunt ist wieder am Start. Rainbow Six: Siege bekommt eine ganz eigene Version einer Solo/Koop-Kampagne mit Missionen und einer Story bei der wir Jagd auf White Mask unter der Führung von Six machen.

An der Oberfläche kopiert Terrohunt die Intensität vom Mehrspieler-Modus und folgt sogar dem Design-Prinzip der fehlenden Respawns. Dafür ist er aber weniger hart, was die Strafen für Fehler angeht - es sei denn man schraubt den Schwierigkeitsgrad stark nach oben. Diese Variante sollte Neulingen eine etwas stressfreiere Einführung in den Spiel-Rhythmus von Siege geben. Dennoch konnte man gut erkennen wie sehr man die Mehrspieler-Erfahrung im Koop-Modus wiederfindet.

"Wir wollten eine andere Erfahrung, aber mit der gleichen DNA," erzählt Game Designer Andrew Witts. "Deswegen gibt es ein Crescendo wenn man 'Disarm Bombs' spielt."

Rainbow Six: SiegeRainbow Six: Siege
An der Oberfläche kopiert Terrohunt die Intensität vom Mehrspieler-Modus und folgt sogar dem Design-Prinzip der fehlenden Respawns.

Die Idee dahinter war es, eine Reihe von Elementen zu haben, die, wenn man sie mit automatisch generierten Befestigungsanlagen, Gegner-Spawns und -Typen sowie weiterentwickelter Künstlicher Intelligenz kombiniert, eigentlich nie zweimal das exakt gleiche Szenario ergeben. Es gibt elf Örtlichkeiten, die sowohl bei Tag als auch nachts gespielt werden können, jede mit mehreren Einstiegen, vier Spiel-Modi (Disarm Bombs wurde uns gezeigt) - man nimmt sich die Zutaten und mit diesen wird dann das Szenario generiert. Das interessante an "Disarm Bombs" ist, dass es ein Modus mit gleich mehreren Szenarios ist. Man fängt an, sich seine Ausrüstung auszusuchen. Während der Demo haben sich die Entwickler dann für die vorsichtige Variante entschieden, um mit einer Drohne die erste Bombe zu finden, ohne entdeckt zu werden. Wir wiederum haben uns für die Breach-Ausrüstung entschieden, mit der wir Wände sprengen und so neue Eingänge schaffen können.

Wenn man die Bombe erst gefunden hat, muss sie entschärft werden. Das dauert 60 Sekunden und im Gegensatz zur Angriffsphase, bei der die Gegner bedacht an Schlüsselpositionen platziert waren, schwärmen jetzt große Wellen von Feinden auf einen zu, um die Bombe doch noch zu zünden. Jede Runde wiederholt sich der Vorgang, denn es gibt zwei Bomben, die entschärft werden müssen.

Ubisoft wollte unbedingt hervorheben, wie fortgeschritten die Künstliche Intelligenz Im Spiel agiert. Aber um ehrlich zu sein, abgesehen von dem anfänglichen Auskundschaften war wenig Zeit um herauszufinden, wie weiterentwickelt sie tatsächlich ist. Die meisten Begegnungen mit dem Feind sind nach wenigen Sekunden vorbei - wie das bei intensiven taktischen Shootern eben so ist. Aber es war schon auffällig, dass die Künstliche Intelligenz es einem nicht leicht macht. Das gilt besonders beim Entschärfen der Bombe, da man mehrere Eingänge gleichzeitig verteidigen muss.

Rainbow Six: SiegeRainbow Six: Siege
Die Idee, dass man im gleichen Szenario sowohl Angreifer als auch Verteidiger ist, bedeutet, das wir einige interessante Entscheidungen treffen müssen.

„Die KI Ist diesmal besonders fordernd," sagt Witts, als wir mit ihm nach der Hands-On Session sprechen. "Sie können durchbrechen. Sie können befestigen. Sie sind zu vielen Dingen in der Lage - es ist unsere Aufgabe den Spielern eine wirklich interessante taktische und fordernde KI zu bieten."

Während der sechzig Sekunden, die es braucht, um die Bombe zu entschärfen, erscheint eine Horde von Gegnern und greift von allen Seiten an. Eingeschlossen darin sind alle Eingänge, die man eventuell selbst erschaffen hat. Immerhin kann man sich vorbereiten, denn man startet das Entschärfen selbst. Die Idee, dass man im gleichen Szenario sowohl Angreifer als auch Verteidiger ist, bedeutet, das wir einige interessante Entscheidungen treffen müssen. Das betrifft sowohl die Ausrüstung, aber auch unseren Umgang mit Fallen und Deckung beim Angriff. Denn man muss immer auch das Verteidigungs-Element im Auge behalten. Soll ich wirklich diese Wand sprengen und hier durchbrechen, wenn ich weiß, das dadurch die Verteidigung wesentlich schwieriger werden wird?

Die Gegnerwellen bei der Verteidigung in Disarm Bombs bergen ein gewisses Risiko, etwas zu vorhersehbar zu werden. Aber mit vier verschiedenen Modi, den Karten-Varianten und Bomben-Platzierungen sollte für genug Abwechslung gesorgt sein. Manchmal machte die Künstliche Intelligenz einen verwirrten Eindruck und schaute auf Wände oder schoss auf nichts. Aber es ist noch genug Zeit, ein paar Dinge auszubügeln. Ein Modus wurde nicht gezeigt, aber etwas näher erläutert. Protect Hostage ist ähnlich dem Player-vs.-Player-Modus Rescue Hostage. Allerdings muss hier die Zielperson vor Wellen von Gegnern beschützt werden. Alleine Terrohunt zu spielen, dürfte sehr schwer werden und das ist auch gut so. Nur in Filmen wird ein einzelner Agent losgeschickt, um einen Haufen Terroristen auszuschalten, damit eine Bombe entschärft oder eine Geisel gerettet werden kann.

"Wir haben dieses kleine Extra an Schwierigkeit eingebaut," sagt Witts. "Wenn man als einsamer Wolf reingehen will und das alleine erledigen will, geht das. Wir sind für Teamspiel, deswegen war es nie einfacher, mit anderen zusammenzukommen, wenn man mit jemanden spielen möchte. Aber wenn man solo spielen will, heißt es du gegen die KI."
Rainbow Six: Siege soll noch diesen Oktober für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Eine geschlossenen Beta ist für den 24. September geplant - nur drei Wochen vor der Veröffentlichung, aber immerhin ermöglicht das Ubisoft auf den letzten Drücker noch einen Server-Test.

Rainbow Six: Siege
Rainbow Six: Siege

Ähnliche Texte

Rainbow Six: SiegeScore

Rainbow Six: Siege

KRITIK. Von Anders Mai

Ubisofts populärer Shooter kehrt nach Rainbow Six: Vegas 2 von 2008 wieder zurück. Ist Siege nun das Spiel, auf das die Fans gewartet haben?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.