Deutsch
Kritiken
Rocket Arena

Rocket Arena - Review-Eindrücke mit finaler Note

In der wilden Welt von Crater herrscht nur eines: Das Gesetz der Raketen!

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Rocket ArenaRocket Arena
Neben den unterschiedlichen Feuermodi der Waffen hat jeder noch eine einzige Spezialfähigkeit und einen leicht unterschiedlichen Sprungstil.

Wir hatten den Eindruck, dass der große Helden-Shooter-Wahnsinn bereits wieder vorbei ist, da neben Overwatch kein Platz für Titel, wie Paladins, Battleborn und Gigantic zu sein scheint. Trotzdem tauchte Riot vor ein paar Monaten mit Valorant aus dem Nichts auf und auch Ubisofts Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege hält sich wacker. Jetzt schließt sich EA der Party an, doch wie entwickelt sich der brandneue Multiplayer-Titel Rocket Arena von Final Strike Games?

Auf dem bizarren Planet Crater wird die wilde Rocket Championship Tour ausgetragen, das ist ein harter Wettbewerb, in dem Mitspieler aus jeder Region im Kampf gegeneinander antreten. In über den ganzen Planeten verteilten Matches wird mit Raketen um die Meisterschaft gekämpft, ohne dass jemand ernsthaft zu Schaden kommt. Crater sucht einen neuen Champion, nachdem jemand namens Jayto den Titel im letzten Jahr gewann. Ich weiß auch nicht so richtig, ob das wichtig ist oder nicht.

Rocket Arena ist wie gesagt ein Charakter-fokussierter Shooter. Es wird geballert, aber es gibt keine Toten und keinerlei Splatter-Effekte. Aufgrund der einfachen Spielmechaniken und dem packendenden audiovisuellen Design ist Rocket Arena ein tolles Beispiel dafür, wie großartig eine gewisse Schlichtheit sein kann. Dank seiner abwechslungsreichen und liebenswerten Figuren (Competitors genannt) macht schon die Verpackung eine Menge Spaß. Die Optik und die Animationen erinnern an den Pixar-Look und der Soundtrack verpasst jeder Region ihre eigene Musik - von mystischen Sounds bis hin zu Country-Gitarren.

Rocket Arena
Rocket ArenaRocket Arena
Die Tasten können frei zugewiesen werden, es gibt die Möglichkeit Textbefehle via Sprach-Chat aufzunehmen, die Untertitel dürfen vergrößert werden und es gibt auch Crossplay.

Die Mechaniken sind recht schlicht: Wir tragen einen Raketenwerfer, der ordentlich austeilt und uns in die Höhe katapultieren kann. Wir sind ein einzigartiger Kämpfer mit spezialisierten Fähigkeiten, der sich auf ganz eigene Weise den anderen Wettstreitern stellt. Einzelkämpfer werden nicht nur allein mit ihren individuellen Leistungen überzeugen können, denn hier muss als Team zusammengespielt werden, um entweder das Ziel einzunehmen oder das gegnerische Team K.O. zu schlagen. Das geschieht entweder indem wir ihre Gesundheitsbalken abarbeiten oder sie vorher aus der Arena kicken. Richtig interessant wird es, wenn unsere Ausweichfähigkeiten und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Raketenwerfers zum Einsatz kommen.

Die Competitors sind spielbare Charaktere, die ihre jeweilige Heimatregion repräsentieren. Zum Start wird es zehn von ihnen geben - jeder mit eigenen Fähigkeiten und einem einzigartigen Raketenwerfer, der uns unterschiedliche Möglichkeiten eröffnet. Das Ganze geht nicht so weit wie in Overwatch, stattdessen stehen jedem Helden nur ein paar einzigartige Werkzeuge zur Verfügung. Neben den unterschiedlichen Feuermodi der Waffen hat jeder noch eine einzige Spezialfähigkeit und einen leicht unterschiedlichen Sprungstil. Diese Art von Vielseitigkeit sorgt dafür, dass das Gameplay frisch und gleichzeitig zugänglich bleibt, sodass keine Spielfigur der anderen überlegen ist.

Ein Beispiel: Rez ist mit ihrer schnellen, aber ungenauen Knarre gut auf kurze Distanz. Kombiniert mit ihrem Hoverboard wird sie zu einer perfekten Attentäterin, die schnell wieder verschwinden kann. Dagegen ist Amphora stark auf große Entfernungen, denn ihre Raketen fliegen keine ballistische Kurve, sondern schnell und in gerader Linie in Richtung Ziel. Zusätzlich kann sie ihre Schüsse noch aufladen, was sie auf Distanz zu einer echten Bedrohung macht. Blastbeard ist der Tank und hervorragend dafür geeignet, um Ziele einzunehmen. Seine Schüsse machen mächtig Schaden, fliegen aber im hohen Bogen, und er hält einiges aus - perfekt zum Einnehmen sowie zur Verteidigung.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Rocket ArenaRocket Arena
Rocket Arena wurde für Gelegenheitsspieler entwickelt, bietet jedoch genügend Tiefgang, um selbst ehrgeizigere Spieler zu fordern.

Es ist wunderschön zu sehen, wie diese Leute in Rocket Arena miteinander interagieren und sich gegenseitig unterstützen können. Weil Teamwork so wichtig ist, müssen die Fähigkeiten zum Wohle der anderen Mitspieler eingesetzt werden, um den Sieg nach Hause zu bringen. Ein Vergleich zu Overwatch: Als die Tanks alles dominierten, wurden mobile Helden wie Genji unbeliebt, weil sie keine Chance gegen die fetten Gesundheitsbalken hatten. In Rocket Arena Plink zu wählen und ihn als Distanzkämpfer einzusetzen, wäre ein großer Fehler, denn seine Waffe verursacht auf kurze Entfernungen ordentlich Schaden und er ist extrem mobil.

Die Spielmodi werden alle im Drei-gegen-Drei gespielt. Knockout ist Team-Deathmatch, Rocket Ball ist Capture the Flag, Mega Rocket ist King of the Hill und Treasure Hunt ist eine Mischung aus Kill Confirmed und Eroberung. Jeder dieser Spielmodi sorgt für veränderte Kämpfe, wobei die Kernmechanik das Ausknocken des gegnerischen Teams bleibt. Unter den vier PvP-Modi war Mega Rocket mein Favorit, denn es bleibt stets spannend und unterhaltsam, um eine bestimmte Position zu kämpfen. Rocketbot Attack ist der PvE-Modus von Rocket Arena, in dem die Spieler mit begrenzten Leben eine gewisse Anzahl von Robotern ausschalten müssen. Der Modus überzeugt nicht wirklich, denn die KI ist schwach und stellt keine wirkliche Herausforderung dar. Das Ganze ist vielleicht zum Aufwärmen oder als Einstieg für junge oder neue Spieler geeignet, mehr nicht.

Neben dem Charakter-Design und den Spielvarianten glänzt Rocket Arena mit wunderschönen, gut gestalteten Karten, die optisch reizvoll und einzigartig sind. Zum Start gibt es zehn Arenen, wie etwa die Unterwasserwelt der Shimmering Depths und den fliegenden Zeppelin auf Golden Zephyr. Jede Karte erfordert eine andere Spielweise und hat ihre eigenen Gefahren. In Shimmering Depths ist das Spielfeld abgegrenzt, wir können also nicht aus der Arena gestoßen werden, während der Sturz in die Tiefe in Golden Zephyr ein regelmäßiges Ereignis ist. Die Karten wirken lebendig und es kommt manchmal zu besonderen Ereignissen, die für echte Schwierigkeiten sorgen können. Megadon Junction sorgt beispielsweise mit einem durchrauschenden Zug für tragische Überraschungen.

Rocket Arena
Rocket ArenaRocket Arena
Neben dem Charakter-Design und den Spielvarianten glänzt Rocket Arena mit wunderschönen, gut gestalteten Karten, die optisch reizvoll und einzigartig sind

Kosmetische Veränderungen für unsere Kämpfer können durch das Aufleveln unseres Competitors freigeschaltet (jeder hat 100 Level) oder im Shop für In-Game oder echtes Geld erworben werden. Das reicht von Skins bis hin zu Leuchtspuren oder ihr zeigt eure Fähigkeiten mit den Bronze-, Silber- oder Gold-Meisterschafts-Skins, die ihr für bestimmte Ränge erhaltet. Jeder kosmetische Gegenstand im Shop kann auch ohne echtes Geld erarbeitet werden.

Rocket Arena bietet außerdem einen Battle Pass, mit dem wir zusätzliche optische Veränderungen freischalten können. Der Blast Pass erscheint am 28. Juli und wird 950 Rocket Fuel kosten (die Premiumwährung). Es wurde bereits bestätigt, dass der Blast Pass genug Rocket Fuel enthält, um damit den Nächsten kaufen zu können (plus etwas Wechselgeld). Wie bei Apex Legends müsst ihr also nur einmal investieren, wenn ihr fleißig spielt. Rocket Arena geht mit zwei Editionen an den Start: die Standard Edition für 30 Euro oder die etwas teurere Mythic Edition für 40 Euro mit ein paar kosmetischen Gegenständen und genug Rocket Fuel für den ersten Blast Pass.

Eine weitere Anpassungsoption bietet das Artefaktsystem, das uns rudimentär eine Klasse erstellen lässt. Wir können drei für unseren Competitor ausrüsten und jedes Artefakt unterstützt uns leicht bei gewissen Gameplay-Aspekten, wie zum Beispiel schnelleren Bewegungen, flotterer Erholung nach dem Ausweichen oder indem wir nach dem K.O. einen Gegenstand erhalten. Alle Artefakte können beim Spielen gefunden werden, doch die Reihenfolge ist zufällig - es kann also eine Zeit dauern, bis ihr sie alle habt. Ich verstehe nicht ganz, warum man das Freischalten nicht an die Erfahrung der Helden gekoppelt hat, aber okay... Die Artefakte können jedenfalls durch Fusion verbessert werden, allerdings müsst ihr dafür natürlich erst einmal ein Duplikat finden.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Rocket ArenaRocket Arena
Aufgrund der einfachen Spielmechaniken und dem packendenden audiovisuellen Design ist Rocket Arena ein tolles Beispiel dafür, wie großartig eine gewisse Schlichtheit sein kann.

Ein gerne unterschätztes Feature in diesem Genre ist die Zugänglichkeit und die ist in Rocket Arena wirklich toll. Die Tasten können frei zugewiesen werden, es gibt die Möglichkeit Textbefehle via Sprach-Chat aufzunehmen, die Untertitel dürfen vergrößert werden und es gibt auch Crossplay. All das sorgt dafür, dass Rocket Arena von Spielern in allen Altersklassen und mit unterschiedlichen Fähigkeiten auf dem Gerät ihrer Wahl genossen werden kann. Rocket Arena wurde für Gelegenheitsspieler entwickelt, bietet jedoch genügend Tiefgang, um selbst ehrgeizigere Spieler zu fordern. Die Kombination aus reizvoller Optik, einem mitreißenden Soundtrack, einzigartigen Charakteren, vorbildlicher Zugänglichkeit und frischen Spielmodi sorgen für eine Menge Spielspaß. Das hier ist ein Titel, der sich mit kommenden Inhalten noch weiterentwickeln wird, deshalb hoffen wir darauf, dass sich das Game steil nach oben begeben wird.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
tolles Spielgefühl, hat straffe Mechaniken, einzigartige Helden, optisch sieht das Spiel umwerfend aus und der Soundtrack stimmt auch, Funktionen unterstützen Barrierefreiheit, etwas für jeden Spieler.
-
dem PvE-Modus fehlt momentan noch das gewisse Etwas, das Artefaktsystem weist einige Knicke auf (die aber behoben werden können).
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.