Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Samurai Jack: Battle Through Time

Samurai Jack: Battle Through Time

Fans der TV-Show dürfen beruhigt einen kleinen Teil ihrer Freizeit mit dieser neuen Videospieladaption verbringen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Samurai Jack: Battle Through TimeSamurai Jack: Battle Through Time
In diesem Hack'n'Slash bilden unterschiedliche Schwert-Combos den Kern des Gameplays.

Adult Swims Samurai Jack ist eine tolle Figur und ich mag die Serie so sehr, dass ich schon glücklich bin, wenn ich nur ein paar Takte des Soundtracks höre und dabei sein quadratisches Gesicht sehe. Als die Serie 2017 ihre bis dato letzte Staffel bekam, war ich mit dem Format sehr zufrieden und selbst heute kann ich der Vorlage einen nostalgischen Charme nicht absprechen. Samurai Jack: Battle Through Time wurde vor ein paar Monaten für PS4, Xbox One, Switch und PC angekündigt und ist jetzt auch via Apple Arcade erschienen (und somit via iPhone und iPad spielbar). Es ist mit Abstand das größte Spiel auf meinem iPhone 11 Pro Max mit satten 4,8 GB.

In Battle Through Time zwingt uns Jacks Erzfeind Aku ein weiteres Mal dazu, durch Zeit und Raum zu reisen, um dem Fiesling das Handwerk zu legen. Dafür haben sich die Entwickler Soleil ihre Lieblingsmomente aus dem Cartoon herausgepickt. Egal ob ihr Samurai Jack: Battle Through Time auf der Konsole oder auf eurem iPhone spielt, es ist in beiden Fällen ein hübsches Spiel, das schön die Atmosphäre der Cartoon-Serie einfängt. Als großer Jack-Fan hat es mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, wenn die klassischen Charaktere auftauchten, die diesmal in vollem 3D erfahrbar sind und schicker denn je aussehen. Durch Jacks Zeitreisen bekommen wir abwechslungsreiche Umgebungen geboten und das Farbschema ändert sich immer wieder. Das alles ist echt schön anzusehen und es passt toll zum Konzept.

Die Spielmechaniken von Samurai Jack: Battle Through Time sind klassisch und schlicht, fühlen sich aber nie veraltet an. Jack knallt den Gegnern sein Schwert auf den Kopf, teilt sie mit einem Hieb in zwei Teile oder hackt sie kurz und klein. Es gibt eine ganze Reihe von Schwert-Combos, die über einen ausgiebigen Skillbaum weiter verfeinert werden können. Wir dürfen parieren oder ausweichen, beherrschen einen Doppelsprung und können uns Gegner greifen, um sie mit unserem Katana im Nahkampf zu zerschnetzeln.

Samurai Jack: Battle Through TimeSamurai Jack: Battle Through TimeSamurai Jack: Battle Through Time
Visuell stimmt das Paket ganz ohne Frage, doch spielerisch wiederholt sich die Action bald.

Es nervt ein bisschen, dass sich Jack nicht schneller auf den nächsten Gegner fokussieren kann, nachdem wir seine Aufmerksamkeit erst einmal auf einen heranstürmenden Gegner gerichtet haben. Bis unser Ziel ins Gras beißt sind wir gezwungen den anderen Feinden auszuweichen und uns ggf. zurückzuziehen, weil sich die Zielzentrierung nicht deaktivieren lässt. Erst danach dürfen wir uns den nächsten Gegner vorknüpfen. Das mag nicht besonders schwierig klingen, ist aber manchmal frustrierend. Mir hätte es besser gefallen, wenn sich das Spiel an Games wie Zelda orientiert, denn dort nimmt Link automatisch den nächsten Gegner ins Visier. Ansonsten ist die Steuerung gelungen, fast wie im ersten God of War - nur eben mit einem Katana statt Äxten und Doppelklingen.

Jack stehen eine ganze Reihe an Waffen zur Verfügung: Hämmer, Äxte, Schwerter und Schusswaffen und sie alle spielen sich großartig. Was nicht so gelungen ist, sind die vielen Wiederholungen in den unterschiedlichen Umgebungen. Optisch sieht es zwar toll aus, aber was das Gameplay angeht, wirkt jede neue Umgebung wie die Vorherige. Die Räume sind auf lahme Art und Weise miteinander verbunden und den Entwicklern ist es nicht gelungen, ihre Inspirationslosigkeit auch nur ein wenig zu kaschieren. Abgesehen davon ist Samurai Jack: Battle Through Time aber ein richtig nettes Lizenzspiel und damit eigentlich Pflicht für alle, die - wie ich - die Fernsehserie lieben.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
tolle Ästhetik, hervorragende Gestaltung der Level, viele Combos und Angriffe, "Best of" der Schlachten aus dem Cartoon, coole Skilltree-Upgrades.
-
die Funktion zum Einrasten der Kamera ist irritierend, in den Umgebungen fehlt es an struktureller Variation, Wiederholung.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.