Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Kritiken
Shenmue 3

Shenmue 3

Ein heiliger Gral der verschollenen Spieleserien findet nach fast 20 Jahren endlich seinen Weg in den Handel. Hält Shenmue 3 den Erwartungen stand?

2019 ist wirklich ein tolles Jahr für viele Fans, die seit Jahren oder gar Jahrzehnten auf eine Fortsetzung ihrer Lieblingsserie warten - Wir wurden mit Borderlands 3 beglückt, vor kurzem wurde mit Half-Life: Alyx ein neues Spiel aus dem Valve-Universum angekündigt, und auch der dritte Teil von Shenmue ist nun, 18 Jahre nach dem Erstlingswerk, im Handel gelandet.

Der Titel wurde unter viel Beifall im Jahr 2015 auf der E3 vorgestellt - zusammen mit einer Kickstarter-Kampagne zur Grundfinanzierung, die über sechs Millionen US-Dollar einspielte. Seit damals sind weitere vier Jahre vergangen, doch nun konnte unser Sega-Fan Kalle endlich loslegen und sich das komplette Spiel zu Gemüte führen. Weil es heute sicherlich so einige Menschen gibt, die gar nicht wissen, worum es bei Shenmue überhaupt geht, müssen wir das Thema kurz anreißen.

Shenmue begann sein Leben als Studie auf Segas Saturn-Konsole und wurde von Yu Suzuki erfunden, der neben Spielhallen-Klassikern, wie Space Harrier und Out Run auch Virtua Fighter designt hat. Erste Gerüchte zu dem Spiel nannten es das "Virtua-Fighter-RPG" und dieses Wissen hilft dabei, Shenmue zu verstehen. Der Titel wurde auf der Dreamcast-Konsole eines der ersten Third-Person-Adventures mit aufwendiger Echtzeitgrafik, damals das teuerste je entwickelte Spiel mit einem Budget von über einhundert Millionen Dollar.

Die Story folgte dem 18-jährigen Ryo Hazuki, der mit ansehen musste, wie sein Vater, seines Zeichens Kampfsportlehrer, von einem mysteriösen Chinesen ermordet wurde. Das Gameplay bestand zum größten Teil aus der Erkundung der für damalige Verhältnisse unglaublich detaillierten Umgebungen, in denen Nichtspieler-Charaktere einem festgelegten Tagesablauf nachgingen. Wahrscheinlich hat Shenmue zudem die Quicktime-Events erfunden, die heutzutage zum festen Repertoire des Spiele-Designs gehören und das Ende von Shenmue 2 kann man als den vielleicht ersten Walking-Simulator deuten. Einen wichtigen Anteil hatten auch die komplexen Martial-Arts-Kämpfe, die tatsächlich an Virtua Fighter erinnerten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Shenmue 3Shenmue 3
Das ist ein ganz anderes Erlebnis, als es die meisten anderen Spiele bieten, die zurzeit auf dem Markt sind.

All diese Geschehnisse kann man sich im Hauptmenü von Shenmue 3 noch einmal in Form von Videos zu Gemüte führen, wobei man natürlich sagen muss, dass die Grafik von damals nicht besonders gut gealtert ist. Umso stärker ist der Kontrast der wirklich hübschen neuen Umgebungen, die mit der Unreal-Engine gestaltet wurden. Nach dem fiesen Cliffhanger am Ende von Shenmue 2 befindet sich Ryo mit seiner Begleiterin Shenua zu Beginn von Teil 3 in den chinesischen Bergen von Guilin, die wirklich malerisch gestaltet sind, und wir begleiten die beiden mit traumhaft schöner Musik im Stile der alten Kompositionen. Technisch ist das Spiel leider nicht besonders ausgefeilt, denn die Grafik mit offener Framerate kommt oft ins Ruckeln - bei dem gemächlichen Spieltempo hat das allerdings keine negativen Konsequenzen.

Wieder laufen wir durch die Gegend und fragen die Bewohner des Dorfes Bailu nach Hinweisen, die uns auf die Spur der Killer unseres Vaters bringen könnten. Dabei fällt erst einmal unangenehm auf, dass die Übersetzung der japanischen Dialoge und die Qualität der englischen Sprecher stark zu wünschen übrig lässt. Ryo hat zwar sogar die gleiche Stimme wie damals, doch inzwischen ist durchgängige Sprachausgabe keine großartige Innovation mehr, sodass wir eigentlich Hollywood-Qualität erwarten. Noch stärker fällt allerdings ins Gewicht, dass Japanisch eine völlig andere Dialogkultur hat als westliche Sprachen. Ein Übersetzer muss sehr gut darin sein, den Kontext zu verstehen, und idealerweise auch noch ein guter Dialogschreiber sein, da im Japanischen sehr viel zwischen den Zeilen gesagt wird. Die Texte von Shenmue 3 wirken bisweilen leider so, als wären sie "vom Blatt" übersetzt und das sorgt gerade in der Anfangsphase für unfreiwillige Komik, weil die Dorfbewohner Ryo noch nicht vertrauen und er auf einige demente alte Herrschaften trifft. Am besten ist es deswegen, man spielt mit japanischer Sprachausgabe und Untertiteln - das ist deutlich stimmungsvoller.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Shenmue 3Shenmue 3
Die Texte von Shenmue 3 wirken bisweilen leider so, als wären sie "vom Blatt" übersetzt und das sorgt gerade in der Anfangsphase für unfreiwillige Komik.

Das Gameplay erinnert in weiten Strecken eins zu eins an früher. Neben der manchmal etwas mühsamen "Detektivarbeit" des leicht begriffsstutzigen Ryo nehmen wir am Alltag im Dorf teil. Wir erfüllen einige kleine Nebenquests oder gehen Geld verdienen, um unseren Hunger zu stillen - neu ist nämlich, dass Ryo Energie verbraucht und mit leerem Magen nicht mehr Rennen kann und bei Kämpfen dann auch gleich K.O. geht. Zum Glück kostet Essen nicht viel und mit ein bisschen Holzhacken oder Angeln können wir leicht etwas Geld verdienen, das wir dann mit Glücksspielen vervielfachen. Im Gegensatz zum richtigen Leben sind wir hier nämlich durch die Speicherfunktion und nützliche Tipps von Wahrsagern im Vorteil.

Kulturell ist die Gegend, in der Ryo unterwegs ist, stark vom Kampfsport geprägt, und wir verbringen viel Zeit damit, unsere Skills aufzuleveln, was im Sparring oder durch Minigames mit eher langweiligem Knöpfchendrücken passiert. Das Kampfsystem unterscheidet sich diesmal stärker von Virtua Fighter - es geht eher darum, sich günstig zu positionieren und dann schnell eine Button-Combo einzugeben, um einen Move auszuführen, der zu unserer Entfernung zum Gegner passt. Das wirkt etwas indirekt, man gewöhnt sich aber schnell daran. Selbst wenn das bei euch nicht der Fall ist, könnt ihr Ryo durch stupides Grinden aufleveln und dadurch zur entsprechend starken Kampfmaschine werden. Trotzdem nervt uns das Spiel statt mit "ehrlichen Kämpfen" manchmal mit Quicktime-Events, in denen man wirklich sehr wenig Zeit hat, um die eingeblendeten Knöpfe zu drücken. Doch auch das ist nicht schlimm, es geht dann eben einfach noch einmal von vorne los, bis man sich die Abfolge der Kommandos gemerkt hat.

Während Grafik und Steuerung durchaus modern sind, ist der Spielablauf auf den ersten Blick sperrig und wird Neulinge vermutlich leider erst einmal abschrecken. Der Schlüssel zu Shenmue ist allerdings, sich auf das langsame Spieltempo einzulassen. Denn hinter den vielen Ecken und Kanten verbirgt sich ein geradezu verzaubernder Flow, der uns mit etwas Geduld irgendwann einsaugt und wirklich das Gefühl vermittelt, in einem fremden Land am Alltag teilzunehmen, aber auch Schritt für Schritt einem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das ist ein ganz anderes Erlebnis, als es die meisten anderen Spiele bieten, die zurzeit auf dem Markt sind. Diese Einzigartigkeit ist auf eine Art toll, unterm Strich macht sie es jedoch schwer, Shenmue 3 zu bewerten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Shenmue 3Shenmue 3
Neu ist dass Ryo Energie verbraucht und mit leerem Magen nicht mehr Rennen kann und bei Kämpfen dann auch gleich K.O. geht.

Für Fans der alten Teile ist es auf jeden Fall ein ganz fantastisches Geschenk. Trotz des vergleichsweise lächerlich verkleinerten Budgets haben es Yu Suzuki und sein Team von YS Net geschafft, ein absolut vollwertiges, neues Shenmue abzuliefern. Die am Anfang künstlich begrenzten Gebiete erweitern sich immer mehr und protzen im weiteren Verlauf regelrecht mit aufwendig gestalteten Locations. Auch inhaltlich bietet das Spiel tatsächlich noch mehr als früher. Es gibt dezidierte Nebenquests, Ryo kann in Dialogen manchmal verschiedene Antworten auswählen und die Suche nach wertvollen Kräutern und Pflanzen lädt zum Erkunden der entlegensten Winkel ein. Für die Fans gibt es auch viele kleine Gags zu entdecken, und selbst wenn Sega nur wohlwollend eine Erlaubnis für das Spiel erteilt hat, durfte das Entwicklerstudio offenkundig auch die eine oder andere Sega-Marke nutzen, was wirklich schön ist. Viele Personen aus den ersten Teilen haben Gastauftritte und es entsteht ein wirklich rundes Gesamtpaket, bei dem an so ziemlich alles gedacht wurde.

Sollte man sich aber mit Shenmue 3 zum ersten Mal an die Serie heranwagen, ergibt sich vermutlich ein anderes Bild - der Einstieg ist zäh und holprig, viele Spielelemente wirken sicher merkwürdig bis sperrig. Ob man allein durch das Anschauen der "Was bisher geschah"-Videos eine ebensolche Bindung zu Ryo und Shenhua aufbauen kann, durch die man die allabendlichen Gespräche der beiden geradezu herzerwärmend findet, sei dahingestellt. Zumindest sollte Shenmue 3 auch für Neulinge ganz eindeutig eine Abwechslung zur typischen, inzwischen oftmals weichgespülten und standardisierten Gaming-Kost sein. Wer Interesse an Neuem hat und vielleicht dazu noch eine gewisse Affinität zu Japan und China, sollte ruhig mal einen Blick riskieren. Eine Spielerfahrung, wie sie Shenmue 3 bietet, kommt mit Sicherheit nicht jeden Tag um die Ecke. Und wenn alles klappt, sollen ja auch noch weitere Teile folgen, die dann irgendwann die Geschichte endgültig abschließen. Hoffentlich müssen wir darauf nicht wieder zehn Jahre warten!

07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
ein absolutes Traumspiel für Shenmue-Fans, liebevoll gestaltete Grafik, großer Umfang, grandiose Musik.
-
unter objektiven Gesichtspunkten leidet das Gameplay an vielen Ecken und Kanten.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Shenmue 3Score

Shenmue 3

KRITIK. Von Kalle Max Hofmann

Ein heiliger Gral der verschollenen Spieleserien findet nach fast 20 Jahren endlich seinen Weg in den Handel. Hält Shenmue 3 den Erwartungen stand?



Lädt nächsten Inhalt