Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit

Sly Cooper: Jagd durch die Zeit

Der Meisterdieb meldet sich nach langer Pause mit einem neuen Entwickler zurück. Das Ergebnis ist allerdings weniger neu als erwartet.

  • Martin Eiser
HQ

Sly Cooper hat eine ziemlich lange Auszeit genommen. Zwischen 2003 und 2005 erschienen drei Spiele, die alle von Sucker Punch entwickelt wurden. Das Studio aber wollte sich danach neuen Herausforderungen widmen und Sony selbst hatte wohl zunächst auch kein großes Interesse an einer Fortsetzung. Nicht einmal die Playstation Portable machte der diebische Waschbär unsicher. Vor drei Jahren gab es dann immerhin eine HD-Version für die Playstation 3 von Sanzaru Games. Und eben dieses Studio bescherte uns nun nach acht Jahren mit Sly Cooper: Jagd durch die Zeit endlich eine Fortsetzung.

Das Spiel setzt dabei ziemlich genau dort an, wo der letzte Teil aufgehört hat. In Sly 3: Honor Among Thieves reist das Trio aus Sly, Bentley und Murray durch die ganze Welt. Im neuen Spiel reisen sie nicht nur in aller Herren Länder, sondern dazu noch durch die Zeit. Jede der Epochen handelt von einem Vorfahren von Sly, den wir zunächst retten müssen, um in seiner Rolle dann einzigartige Fähigkeiten nutzen zu können. Dazu finden wir ebenfalls in jedem Level wieder ein spezielles Kostüm für Sly und dann machen wir auch schon den Bossgegner ausfindig, besiegen ihn und reisen weiter. Dieses Prinzip folgt in allen fünf Epochen grundsätzlich immer dem gleichen Muster, bietet aber durch die unterschiedlichen Fähigkeiten dennoch genug Abwechslung.

Dennoch ist es erstaunlich, dass man das klassische Spielprinzip auch nach so langer Zeit intakt gelassen hat. Nachdem Sanzaru Games die Trilogie für die Playstation 3 neu aufgelegt hat, war das Team offensichtlich zu sehr vernebelt von den Originalen, um eigene Ideen zu entwickeln. Das Sly noch immer per Knopfdruck auf den kleinsten Punkten oder schmalsten Seilen stehen kann, gehört sicher zur Essenz des Meisterdiebs. Und auch wenn wir heute sagen würden, dass Sly im Assassin's Creed-Stil durch die Welt streift, ist dies fester Bestandteil der Reihe. Das aber alle anderen Elemente genauso übernommen würden, stellt einen offensichtlichen Mangel an Kreativität zur Schau.

HQ
Sly Cooper: Jagd durch die ZeitSly Cooper: Jagd durch die Zeit
Der hübsche Comic-Stil und das Entdecken und Erkunden der Level gehört zu den Stärken des Spiels, während die Ähnlichkeit zu den Originalen und die langen Ladezeiten zu den großen Schwächen gehören.

Natürlich, die Integration der verschiedenen Charaktere und der Kostüme sorgt für unglaublich viel Abwechslung. Trotz des gleichen Aufbaus jeder Welt fühlt sich Sly Cooper: Jagd durch die Zeit immer etwas anders an. In der Western-Epoche gleiten wir über Schienen durch die kleine Stadt im Mittleren Westen, im Mittelalter wird es durch Seile, die wir spannen können, akrobatischer. Und gerade die jeweiligen Bossgegner sind ein wunderbarer Höhepunkt in jedem Level. Aber die Nähe zu den Playstation 2-Spielen lässt das alles wenig frisch erscheinen.

Zudem bleibt das größte Potenzial des Spiels einfach ungenutzt. Die Kostüme spielen nur im jeweiligen Level eine Rolle und finden außerhalb davon nur für geheime Wege Verwendung. Da aber bereits die Vorfahren bereits an das jeweilige Level gebunden sind, wäre zumindest ein lebhafter Kostümwechsel spannend gewesen. Und auch wenn wir natürlich theoretisch jederzeit zwischen den Kostümen hin- und herschalten können, bringt dies in fast allen Fällen keinen Vorteil.

Die Handlung ist teilweise recht witzig, aber über weite Strecken einfach ziemlich dröge. Vor allem aber fühlt sie sich bezogen auf das Genre zu sehr in die Länge gezogen an. Das merken wir vor allem dann, wenn eine Zwischensequenz übersprungen werden soll: Dies ist leider nicht vorgesehen. In diesem Moment sind wir eigentlich ganz froh darüber, dass die Abenteuer von Mario noch immer ohne viel Geplänkel serviert werden. Und selbst die kleine Liebesgeschichte zwischen Sly und Carmelita Fox - die übrigens das Spiel auch mit eigenen spielbaren Passagen bereichert - kommt nicht so recht in Fahrt.

Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Im Unterschlupf wird uns vorgegaukelt, dass wir die Wahl zwischen unterschiedlichen Charakteren haben - meist steht aber nur einer zu Auswahl.

Irgendwie fehlt dem Spiel einfach der Zauber. Die schiere Menge an Mechaniken und Konzepten machen die Erfahrung zwar irgendwie unterhaltsam, aber weniger fesselnd als gedacht. Zudem ist fast alles davon nur ein Abklatsch der Originale. Dazu treten ganz offensichtliche Probleme zu Tage. Die Ladezeiten sind unerträglich lang und rauben uns immer wieder den letzten Nerv. Dieses Problem betrifft sowohl die Playstation 3 als auch die Playstation Vita.

Es gibt spielerische Tiefpunkte wie die Steuerung mit dem Paragleiter von Sly, die übertrieben kompliziert ist. Und an einigen Stellen erklärt uns das Spiel einfach viel zu schlecht, wie wir vorgehen müssen. Das ist einfach nur frustrierend. Gerade Einsteiger werden von die vielen Details und Möglichkeiten überfordert sein. Ein schlankeres, aber konsequent eingesetztes System von Spielmechaniken hätte sicher alle Parteien zufrieden gestellt. Und zu allem Überfluss treift der Titel sowohl auf Playstation Vita als auch auf Playstation 3 auf die Bewegungsteuerung zurück. Leider wirkt das meist aufgesetzt und unnötig.

Natürlich, im Kern ist Sly Cooper: Jagd durch die Zeit trotzdem spaßig und punktet allein schon wegen Umfang und dem überraschend guten Leveldesign. In jeder Welt gibt es so viel zu entdecken und Möglichkeiten, eine Aufgabe zu lösen. Wir sammeln Sly-Symbole, suchen Flaschen an Hand eines auffälligen Geräuschs und versuchen, Schätze vor Ablauf der Zeit in den Unterschlupf zu bringen. Alle drei Elemente zaubern bei erfolgreicher Jagd ein Lächeln in unser Gesicht. Dass aber die große Freude erst aufkommt, wenn wir uns abseits der Missionen auf Erkundungstour begeben, spricht trotzdem nicht für das Spiel.

Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Das Abenteuer bietet abwechslungsreiche Spielmechaniken wie einen Arcade-Shooter mit Bentley oder Rhythmusspielchen mit Murray.

Das größte Problem ist vermutlich, dass Sanzaru Games einfach noch ein sehr junges Studio ist. Der bisherige Höhepunkt war tatsächlich die Sly Collection. Wenn wundert es da, wenn der Sprung von Sly 3: Honor Among Thieves zum neuen Game nur marginal ausfällt. Und das Studio kann dafür nicht einmal wirklich verantwortlich gemacht werden. Andere große Hersteller, die so eine Marke aus der Hand geben, begleiten das Projekt mit ihren eigenen kreativen Köpfen. Einerseits um die Qualität sicherzustellen, aber auch um dem jeweiligen Entwickler Denkanstöße mitzugeben. Sly Cooper: Jagd durch die Zeit ist kein schlechtes Spiel, denn es hatte eine sehr gute Vorlage. Es ist unter dem Strich eben nur leider nicht so spannend geworden, wie wir es von der Rückkehr des Waschbärs erwartet hätten.

Technisch ist das Ergebnis gehobener Durchschnitt und besonders erfreulich ist die deutsche Sprachausgabe. Die Sly-Spiele verfügten schon immer über einen hübschen Comic-Stil, der auch in diesem Titel wieder ein rundes Ergebnis abliefert und selbst auf der Playstation Vita eine ganz ansehnliche Figur macht. Der Titel unterstützt Crossplay, der Speicherstand kann also zwischen Handheld und Konsole leicht übertragen werden. Zudem erhalten wir beim Kauf des Playstation 3-Spiels die Unterwegs-Version kostenlos dazu.

Die Playstation Vita wird übrigens dafür verantwortlich sein, dass einige der Missionen viel zu kurz geraten sind, aber das ist im Schatten der anderen Probleme nur ein unbedeutender Nebenschauplatz. Sly Cooper: Jagd durch die Zeit ist eine Reminisenz an die Ära der Playstation 2 und hätte vermutlich auch ohne Probleme ebenfalls noch auf dieser Plattform erscheinen können. Wer die Reihe damals verpasst hat, wird die Nähe wahrscheinlich wenig stören. Und auch wenn das jüngste Abenteuer so wenig überraschend ist, bleibt es dennoch eines der besseren Jump'n'Runs auf der Sony-Plattform.

Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
nette Präsentation, Humor, abwechslungsreich, Freude am Entdecken, deutsche Sprachausgabe
-
lange Ladezeiten, ähnlicher Aufbau der Welten, kaum Neuerungen gegenüber den Originalen, kurze Missionen
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.