Deutsch
Gamereactor
Gadget-Texte

Sony Dualsense PS5-Controller

Das neue Controller-Erlebnis von Sony werdet ihr so leicht nicht vergessen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Die Playstation 5 ist eine neue Videospielkonsole, die sich in erster Linie auf das Thema Gaming fokussiert. Jede Funktion des Systems dreht sich um diesen zentralen Kern, begonnen bei der reaktionsschnellen Geschwindigkeit bis hin zu den fokussierten Menüpunkten. Vor allem aber ist es der Dualsense, der dieser brandneuen Konsole von Sony Leben einhaucht, denn das neue Eingabegerät trägt die Next-Gen-Innovation unter der Hülle.

Der Name des neuen Modells ist dem Versprechen einer vollständigen Entfaltung sensorischer Technologien gewidmet. Haptisches Feedback ist in der Theorie die Fähigkeit, unterschiedlich texturierte Bestandteile auf ein beliebiges Gerät zu projizieren, sodass die Nutzer jeden Zentimeter des Gehäuses physisch ertasten können. Sonys Ansatz ist in Wirklichkeit aber eine menschlichere, deutlich bodenständigere Lösung.

Der Controller überträgt Vibrationen an den von den Programmierern festgelegten Oberflächenpunkten. Die Entwickler bestimmen die Leistung, die Intensität und die Dauer der Erschütterung, um die Spieler mit dieser zusätzlichen Möglichkeit ins Geschehen zu ziehen. Es liegt deshalb auch an diesen Studios, ob die Implementierung etwas subtiles, aber letztlich Generisches wird - wie der HD Rumble der Joy-Cons wird - oder gar ein echtes Instrument für starke Narrativen.

Sony Dualsense PS5-ControllerSony Dualsense PS5-Controller
Der Dualsense ist die nächste Entwicklung bei Videospiel-Controllern.

Bis mehr Studios mit der neuen Technik umgehen können, wird sicher einige Zeit vergehen, doch Astro's Playroom beweist uns bereits sehr anschaulich, dass dieser Schritt möglich ist. Das Gefühl, dass Regentropfen auf unseren winzigen Regenschirm fallen, wird mit kurzen, isolierten Vibrationen veranschaulicht. Diese einzelnen Punkte halten dem Vergleich mit dem wirklichen Leben auf erstaunliche Art und Weise stand. Im Gegensatz zu dieser Subtilität überzeugt der Dualsense auch mit seiner rohen Kraft, da sich das Rumpeln als ziemlich mächtig erweist, wenn ihr die Intensität erhöht.

Die Stimulation reicht bis an die Fingerspitzen, was uns zu den adaptiven Schultertasten führt. Die Trigger beinhalten eine wunderbare Funktion, die physischen Druck simuliert. Je weiter wir die Schultertaste betätigen, desto größer wird der Widerstand, den diese Tasten auf unsere Aktionen ausüben, falls das Spiel diese Aktion vorschreibt. Dass sich der Trigger temporär verhärtet, um Anstrengung zu vermitteln, ist eine phänomenale Idee, aber wie schnell das Gerät auf unterschiedliche Situationen umgestellt werden kann, ist eine Entdeckung für sich.

Sobald ihr die Taste loslasst und euer Finger zurück zum Ausgangspunkt springt, kann der Controller bereits eine andere Stärke eingestellt haben, die uns neue Kontrolle und Aufmerksamkeit abverlangt. Astros kleines Raumschiff nutzt dieses Feature, um unsere Fantasie zu beflügeln, während wir ein Auto auf einer holprigen Straße fahren, eine Waffe abzufeuern, an einem Hindernis hängen bleiben oder während wir spüren, wie zwei Klingen mit aller Kraft zusammenstoßen.

Sony Dualsense PS5-ControllerSony Dualsense PS5-Controller
Die beiden stärksten Features des Gadgets lassen sich nicht auf Fotos festhalten, ihr müsst sie selbst erleben.

Diese Art der Integration ist ein Fortschritt, wie wir ihn zuletzt bei der Bewegungssteuerung gesehen haben. Bewegungssensoren sind im Dualsense aber natürlich ebenfalls enthalten und funktionieren bislang einwandfrei (mit den Szenarien, die wir bis jetzt testen konnten, sollte hinzugefügt werden). Obwohl das Design des Geräts Bewegungssteuerung nicht bestmöglich unterstützt, lässt sich die Technik prinzipiell natürlich auch nutzen. Zusammen mit den Bewegungsfunktionen vervollständigen ein erweitertes Touchpad, sowie das integrierte Mikrofon und der interne Lautsprecher die weiteren Spezifikationen des Dualsenses. Obwohl die integrierten Lautsprecher im Vergleich zum Dualshock 4 klarer und lauter ausfallen, fühlt sich die Technik nicht so modern wie der Rest an.

Abgesehen von den Schultertasten scheinen die restlichen Steuerelemente das Ergebnis einer fortlaufenden Entwicklung zu sein. Die analogen Sticks wurden vom Dualshock 4 übernommen, aber das D-Pad weist jetzt einige minimale Unebenheiten auf, um den Grip zu verbessern. Im Hinblick auf die traditionelle Tastenbelegung fällt zunächst natürlich auf, dass Sony die ikonischen Farben hat fallen lassen, aber sobald ihr die Knöpfe betätigt, werdet ihr schnell bemerken, dass das saubere Drücken nun etwas mehr Kraft abverlangt. Wenn ihr euer Mikrofon stummschalten wollt, findet ihr eine entsprechende Taste unter dem neuen PS-Logo/der neuen PS-Schaltfläche, die meiner Meinung nach aber nicht ganz so gut zum sonstigen Erscheinungsbild des Controllers passt.

Sony Dualsense PS5-Controller
Links seht ihr den Dualsense im Direktvergleich mit dem Dualshock 4 (rechts).

Sony vermittelt mit ihrer neuen Konsole und dem Dualsense-Controller einen Paradigmenwechsel und das wird mit dem Design des Dualsense ebenfalls veranschaulicht. Das Gerät ist etwas größer als sein Vorgänger, doch aufgrund der feineren Linien und des Kontrasts zwischen Weiß, Schwarz und den transparenten Tasten ist der Controller ein echter Blickfang. Der Dualsense konnte mich tatsächlich mehr faszinieren, als die zum Spielen notwendige Maschine, aber noch wirklicher ist natürlich, dass sich das Gadget auch in unseren Händen angenehm anfühlt. Mit 281 Gramm (der Dualshock 4 bringt im direkten Vergleich 220 Gramm auf die Waage) ist der neue Controller natürlich ein ordentliches Stück schwerer und das zusätzliche Gewicht fällt natürlich auf.

Die Akkulaufzeit des Dualsense müssen wir noch weiter testen, aber im Moment reicht es zu sagen, dass das Gerät nach einer schnellen Aufladung über USB-C nach mehr als 10 Stunden Spielzeit noch längst nicht erschöpft war. Die Kapazität von 1560 mAh scheint also bisher mehr als ausreichend zu sein. Und deshalb bleibt uns nur zu sagen, dass die Playstation 5 im Dualsense einen hervorragenden Partner gefunden hat. Das Gerät erweitert die Grenzen der rohen Konsolenleistung mit einigen neuen Funktionen, bei denen es nicht nur um Grafik und Leistung geht. Diese Schultertasten werden von nun an zu einer Referenz für die gesamte Branche, so viel steht fest.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
neues Design ist hervorragend, haptisches Feedback und adaptive Trigger werden den Weg für die Controller-Evolution ebnen, solide Akkulaufzeit.
-
Kein großer Technologiesprung im Lautsprechersystem, wuchtig.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.