Deutsch
Gamereactor
News

Sony wollte Preise der PS5-Spiele ursprünglich noch höher ansetzen

Laut anonymen Quellen verzichtete Sony auf Grund der potenziellen negativen Reaktionen jedoch darauf.

HQ
HQ

Die nächste Generation der Konsolen und Videospiele ist nun endlich hier (die Playstation 5 folgt in zwei Tagen). Für das erste Mal seit langem, werden neue Spiele mehr kosten, als in den vorherigen Konsolengenerationen. Zumindest einige von ihnen.

Bereits im September kündigte Sony an, dass eine Auswahl von Spielen mehr als den klassischen Preis von 69 Euro kosten Werden. So bezahlen wir für Demon's Souls, Destruction Allstars, Marvel's Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition und Sackboy: A Big Adventure stattdessen 79 Euro. Eine ordentliche Summe.

Bloomberg berichtet, dass Sony den Preis ursprünglich sogar noch höher ansetzen wollte, es im Endeffekt jedoch nicht tat auf Grund der potenziellen negativen Reaktionen. Bloomberg's Quellen möchten anonym bleiben, da ''viele der Führungskräfte Anonymität verlangten, weil sie wohl wussten, dass es nicht gut ankommen würde''.

Hättet ihr mehr als 79 Euro für ein neues Spiel ausgegeben? Vielleicht sogar 89 Euro für eine Standard-Edition? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Sony wollte Preise der PS5-Spiele ursprünglich noch höher ansetzen


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.