Deutsch
Gamereactor
News
Mass Effect Legendary Edition

Story-Add-On "Pinnacle Station" fehlt in Mass Effect Legendary Edition

Der Code sei laut Bioware zu beschädigt, um ihn erneut veröffentlichen zu können.

Bioware hat uns diese Woche wissen lassen, wann sie beabsichtigen Mass Effect Legendary Edition zu veröffentlichen und unsere polnische Kollegin Aleksandra konnte uns einen ersten Eindruck vom Spiel vermitteln. Sie schrieb in ihrer Vorschau, dass die Kollektion ein Gesamtpaket werde, doch das ist technisch gesehen nicht ganz richtig.

Mac Walters, der Game Director von Mass Effect Legendary Edition, bestätigte in einem Interview mit Game Informer, dass das Story-Add-On "Pinnacle Station" vom ersten Mass Effect nicht in diesem Remaster enthalten ist. Das liege daran, dass der ursprüngliche Code, den die damaligen Entwickler Demiurge erarbeitet hätten, sehr beschädigt und unvollständig sei. Da Bioware die Daten anscheinend nicht mehr retten kann, hätten sie das DLC von Grund auf neu erstellen müssen und das sei zu viel Aufwand. Laut Walters würde sein Team mindestens sechs Monate dafür benötigen, was jedoch die Kosten der Produktion sprenge.

Wer die Erweiterung damals gespielt hat, wird uns sicher zustimmen, dass die Erfahrung am schwächeren Ende des Spektrums angesiedelt ist. Dass abgesehen vom Multiplayer aus Mass Effect 3 noch etwas anderes fehlt, ist sicherlich schade, aber es stehen ja noch "über 40" weitere DLCs zur Verfügung.

Mass Effect Legendary Edition

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.