Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Tekken Revolution

Tekken Revolution

Namco Bandai meldet sich mit einem neuen Tekken-Spiel für die Playstation 3 zurück. Am Ende scheitert das Spiel nicht am Gameplay, sondern am Geschäftsmodell.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Bei Tekken ging es schon immer ums Kämpfen. Und zwar sowohl auf dem Bildschirm als auch abseits davon. Besonders zimperlich ging es dabei nicht zu. Tekken war auch immer eines der Spiele, die in mir den Kämpfergeist geweckt haben. Ich habe auch dann noch Zähne gezeigt, als der virtuelle Kampf längst verloren war. Normalerweise bekam danach mein Freund von nebenan oder eine zerbrechliche Vase die Tekken-Gewalt zu spüren, die mein Charakter nicht zeigen konnte.

Obwohl ich gute Kampf-Fertigkeiten abseits des Bildschirms demonstrierte, gab es offenkundig einige Schwachstellen im Umgang mit meinem fiktiven Charakter. "Pferdehuffinger" ist einer der Ausdrücke, die noch tief in meinem Hinterkopf an diese Zeit erinnern, weil er mir von einem Freund im harschen Ton an den Kopf geworfen wurde, nachdem ich ein Match in Tekken 5 verloren hatte.

"Pferdeeeeeehuffiiiiiiinger!"

"Das reicht", murrte ich. Wir haben nie wieder zusammen Tekken gespielt.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Tekken RevolutionTekken Revolution
30 Münzen kosten fast 30 Dollar - die Menge lohnt sich wie immer vor allem für alle ungeduldigen Spieler.

Nun ist es wieder soweit. Die Frage ist: Werden mich meine Finger wieder enttäuschen und mich dazu zwingen, alte Flüche auszukramen? Mit dem neuesten Titel ist nun auch Namco Bandai auf den Free-to-Play-Zug aufgesprungen. Gerade zur rechten Zeit, möchte man meinen. Doch hinter der Ansage: "Kostenlos, kommt schon Leute, probiert's aus!" verbergen sich immer kleine Geld-Transaktionen, die den Entwicklern das Geld in die Kassen spülen sollen. Ohne Frage erfreut sich dieses Konzept immer größerer Beliebtheit und ist für Entwicklerstudios eine großartige Möglichkeit, sowohl zu nehmen, als auch zu geben - zumindest, wenn sie es richtig anstellen.

In Tekken Revolution erhalten wir mit jedem gewonnen Match Münzen. Die müssen wir frecherweise dafür einsetzen, um überhaupt zu spielen. Im Arcade-Modus, in dem wir computer-gesteuerte Gegner in den Tod prügeln, setzen wir zwei Münzen auf einmal ein. Verlieren wir allerdings zwei Duelle hintereinander, müssen wir geduldig eine Stunde warten - oder eben bezahlen. Im Online-Modus geht es da etwas großzügiger zu. Zumindest ist das theoretisch so. Einsetzen können wir hier fünf Münzen und müssen "nur" eine halbe Stunde warten, wenn wir fünf Spiele in Folge verlieren.

Weil die Spiele so hektisch sind und es zu vielen nervigen Verzögerungen kommt, verliere zumindest ich mit Leichtigkeit meine Münzen innerhalb kürzester Zeit. Vielleicht treffen Pferdehufenfinger doch ganz gut zu. Eine Münze wird nach einer halben Stunde generiert - oder eben nach einer Stunde, solltet ihr den Arcade-Modus wählen. Stellen wir uns gut an, spielen wir mehrere Duelle nacheinander. Haben wir Probleme, werden wir direkt mit Wartezeiten bestraft.

Tekken Revolution
Es ist einfach eine schlechte Idee, diese Art von Kampfspiel mit so einem Geschäftsmodell zu kombinieren.

Am anderen Ende sitzen vermutlich die Entwickler mit ihren Zigarren und spielen mit den Geldscheinrollen. 30 Münzen kosten fast 30 Dollar. Die Menge lohnt sich wie immer vor allem für alle ungeduldigen Spieler, die sich auf einen unterhaltsamen Abend mit ihren Freunden freuen. Ich spare mir lieber mein Geld für wichtigere Dinge. Natürlich verstehe ich, dass die Entwickler Geld machen wollen, aber hier ist das Ergebnis ist eine unheimlich sperrige Spielerfahrung, die viel an Unterhaltung missen lässt. Und das ist wirklich eine Schande, denn im Grunde ist Tekken Revolution ist ziemlich gutes Spiel.

Den Entwicklern hinter dem Geschäftsmodell sollte man in den 30 bis 60 Minuten Wartezeit einen kalten Fisch um die Ohren hauen. Akzeptabel wäre so etwas gewesen, wenn es sich bei Tekken Revolution um ein portables Spiel handeln würde. So lange Wartezeiten aufgezwungen zu bekommen, während man vor der heimischen Konsole sitzt, ist überzogen. Das Spiel entfällt damit schon mal als mögliche Abendunterhaltung für Freunde.

Also, das Gameplay an sich ist nicht schlecht. Die Zeit, die wir mit tatsächlichem Spielen verbringen, wirklich unterhaltsam. Wie immer im Tekken-Universum dreht sich beim Kampfsystem alles um das richtige Timing. Wir lernen die Bewegungen der einzelnen Kämpfer sowie ihre Attacken und bestimmen, wann und wie wir zuschlagen. Um wirklich gut in Tekken zu werden, braucht man eine ganze Menge Erfahrung - und die zu bekommen, kann in Tekken Revolution ziemlich lange dauern. Da sind wir dann wieder beim gleichen Problem. Es ist einfach eine schlechte Idee, diese Art von Kampfspiel mit so einem Geschäftsmodell zu kombinieren. Namco Bandai hätte sich da etwas anderes einfallen lassen müssen, denn die Kombination kratzt an der Spielerfahrung und überschattet das Gameplay.

Tekken Revolution

Aber ich versuche es noch einmal anders. Die vorhandenen Arenen sind hübsch anzusehen und bieten einige Überraschungen. Der Bildaufbau ist flüssig und ich bin mir fast sicher, dass Tekken Revolution mit 60 Bildern pro Sekunde läuft. Auch das neue Upgrade-System ist interessant. Während wir kämpfen, sammeln wir Erfahrungspunkte, mit denen wir Statuswerte wie Stärke, Durchhaltevermögen und die Chance auf einen kritischen Schlag erhöhen. Steigen wir im Rang auf, schalten wir außerdem neue Charaktere freu. Mir gefällt persönlich Law sehr gut, der trotz seiner unfassbar nervigen Schreie ordentliche Tritte austeilt. Besonders in Online-Spielen erweist sich das als effektive Waffe. Nicht selten erwarten mich dann aber fünf Super-Kämpfer, um mich schnell zu Kleinholz verarbeiten. "Pferdehufenfinger", dröhnt es immer wieder durch meinen Kopf. Die Münzen sind weg. Ich warte.

Wenn ihr Tekken vorher schon mal gespielt habt, werdet ihr schnell viele Duelle gewinnen und das Problem mit den Münzen hoffentlich nie bemerken. Schwer wird es eher für die Neueinsteiger, die durch das kostenlose System allerdings vor allem gelockt werden sollen. Gerade denen wird Tekken Revolution ordentlich Frustration und Ärger bereiten. Für sie wird es kurzfristige Unterhaltung mit tiefen und andauernden negativen Erinnerungen.

06 Gamereactor Deutschland
6 / 10
+
knackige Kämpfe, abwechslungsreiche Umgebungen, tolle Musik, gutes Upgrade-System, sinnvoller Online-Support
-
Geschäftsmodell, lange Wartezeiten, von Gier durchdrungen
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Tekken RevolutionScore

Tekken Revolution

KRITIK. Von Simon Eriksson

Namco Bandai meldet sich mit einem neuen Tekken-Spiel für die Playstation 3 zurück. Am Ende scheitert das Spiel nicht am Gameplay, sondern am Geschäftsmodell.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.