Deutsch
Gamereactor
News
The Last of Us: Part II

The Last of Us: Naughty Dog benennt Community-Tag um, aus Respekt vor COVID-19-Opfern

Am kommenden Samstag wird der Outbreak-Day in anderer Form präsentiert.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Dass Unternehmen in der Spielebranche heutzutage vorsichtiger sind, was sie wie kommunizieren, das wird einem sehr schnell klar, sobald man sich Pressemitteilungen durchliest. Auch Naughty Dog hat sich aufgrund der aktuellen Geschehnisse dazu entschieden, Änderungen am sogenannten "Outbreak Day" vorzunehmen, dem Community-Tag von The Last of Us.

Der 26. September ist den Fans des Actionspiels als der Tag bekannt, an dem der parasitäre Pilz Cordyceps die Welt dieses Spiels zu verwüsten begann. Um das Event auch in diesem Jahr zusammen mit der Community zu zelebrieren, hielten es die Verantwortlichen für angebracht, die Außenwahrnehmung dieses Ereignisses zu verändern. Sie nennen das Event deshalb in "The Last of Us Day" um, nicht zuletzt um Assoziationen mit der aktuellen Pandemie zu vermeiden.

Welche weiteren Überraschungen uns am kommenden Samstag erwarten, ist aktuell nicht bekannt. In den vergangenen Jahren gab es kostenlose Hintergründe für verschiedene Geräte und spannende Informationen für die eifrigsten Fans. In ein paar Tagen wissen wir mehr, denn die Entwickler planen wohl einiges auf ihren sozialen Medien.

The Last of Us: Part II

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Quelle: Naughty Dog.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.