Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Vorschauen
Tomodachi Life

Tomodachi Life

Originell und bizarr ist diese Lebenssimulation allemal. Sie wird Nintendo-Fans in zwei Lager spalten, denn man kann Tomodachi Life wohl nur lieben oder hassen...

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Es ist klar, dass Nintendo schon immer versucht hat, sehr originelle und bizarre Ideen in den meisten hauseigenen Spielen umzusetzen. Das Unternehmen aus Kyoto hat immerhin die strengen Regeln des Rennspiel-Genres mit einem Franchise wie Mario Kart erfolgreich aufgebrochen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Nintendo dieses doch sehr japanische Spiel Tomodachi Life doch noch im Westen veröffentlicht. In Japan ist das Spiel seit mehreren Jahren erfolgreich im Markt. In den letzten Wochen habe ich das 3DS-Spiel ausgiebig gespielt. Und ich mag gar nicht mehr ohne Tomodachi Life sein. Wenigstens eine kurze Runde am Tag muss sein. In der Tat sind es vor allem jene kurzen Runden, die das Erlebnis so gut machen. Ich will versuchen zu zeigen, warum.

Die Basis des Spiels ist eine einfache und solide Lebenssimulation, in der wir unsere eigene Welt erschaffen sollen. Auf unser privaten Insel sollen im Laufe des Spielfortschritts Geschäfte, Veranstaltungsplätze, eine lokale Fernsehstation, ein Strand und viele weitere Orte entstehen. Darüber hinaus können wir seltene Sammlerstücke finden, ganz so wie in Animal Crossing. Um das "Leben" in Tomodachi Life zu beginnen, muss ein entscheidender erster Schritt getan werden: die Erschaffung der Spielfigur.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Tomodachi LifeTomodachi Life
Es geht vor allem um die Interaktion mit Spielfiguren, das Knüpfen von Freundschaften oder sogar das Erschaffen echter Liebesgeschichten.

Dazu können wir das eigene Mii verwenden, das auf dem 3DS gespeichert ist. Das Mii dürfen wir danach mit einer Menge von Funktionen entwickeln. Außerdem müssen wir unsere Wohnung wählen und sie mit mit vielen verschiedenen Stilen gestalten und dekorieren. Im Gegensatz zu vielen Simulationen ist der eigentliche Kern des Spiels aber die soziale Beziehung zu anderen Spielern. Tomodachi Life (wobei Tomodachi das japanische Wort für Freund ist) unterstreicht diesen Aspekt. Wir sollen unsere Welt mit Lookalikes berühmter Leute und mit realen Freunden füllen, indem wir deren Miis hinzufügen oder via QR-Codes ins Spiel holen. Danach geht es vor allem um die Interaktion mit diesen Figuren, das Knüpfen von Freundschaften oder sogar das Erschaffen echter Liebesgeschichten.

Die Charaktere leben in einem großen Apartmentkomplex, in dem sie beginnen, die Fäden ihrer verworrenen Beziehungen zu verweben. Wir können den Nachbarn einen Besuch abstatten oder uns an vielen Aktivitäten beteiligen, vom Bedienen einfacher Bedürfnisse ("Ich bin hungrig" oder "Ich möchte einen neuen Anzug") bis hin zu Minispielen, in denen wir testen, wie viel wir über Freunde wissen oder mit denen wir einfach nur Münzen verdienen. Mit dem Spielgeld kaufen wir in den verschiedenen Geschäften Essen, Kleidung, Accessoires, Möbel und so weiter. Jede Spielfigur hat einen persönlichen Level. Durch das Erfüllen der Wünsche oder Anforderungen bekommt diese Figur Glückpunkte zugeschrieben, die das Level verbessern und neue Fähigkeiten freischalten. Jedes Mal, wenn eine Spielfigur eine neue Stufe erreicht hat, gibt es eine neue Phrase oder ein Motto. Oder einen Song - ja, sie können tatsächlich singen!

Wie gesagt, der Kern der Erfahrung in Tomodachi Life sind aber die sozialen Beziehungen untereinander. Es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten in der Stadt, die den Spielfiguren helfen, sich zu entwickeln. Da wäre etwa die Karaoke-Bar, in der wir urkomische Darbietungen erleben dürfen. Oder wir gehen zum Brunnen am Marktplatz und nehmen an musikalischen Veranstaltungen teil, die mehrmals täglich zu bestimmten Zeiten stattfinden. Das Spiel folgt übrigens präzise der Echtzeit.

Tomodachi Life
Es wird spaßig sein zu sehen, wie sich das ganze Konzept mit echten 3DS-Freunden und deren virtueller Version in unserer Tomodachi-Welt spielt.

Einige virtuelle Freunde werden Rat suchen um herauszufinden, mit welcher Spielfigur man sich anfreunden könnte. Diese Beziehungen werden nicht immer gut verlaufen, es können fiese Konflikte entstehen. So wird es dann unsere Aufgabe sein, die Humorwerte einzelner Freunde mit Geschenken oder Witzen zu verbessern, um sie wieder zum Lächeln zu bewegen. Natürlich dürfen wir Screenshots aus dem Spiel in sozialen Netzwerken teilen dank einer speziellen App im Spiel. Es wird spaßig sein zu sehen, wie sich das ganze Konzept mit echten 3DS-Freunden und deren virtueller Version in unserer Tomodachi-Welt spielt.

Einer der interessantesten Aspekte ist, dass Tomodachi Life perfekt auf das Handheld-Spielerlebnis zugeschnitten wurde. Nach den ersten paar Stunden, die man einfach braucht, um die Spielwelt zu bevölkern, waren alle folgenden Sessions eher sehr kurz, nur knapp zehn bis 20 Minuten. Das passt perfekt zum Zocken unterwegs. So kann man seine Tomodachi-Welt besuchen, kurz bevor man im Bett verschwindet oder während der Mittagspause. Man hält die Situation in der virtuellen Wohnung unter Kontrolle und kümmert sich um die Anfragen der Freunde. Schaut sich die Neuheiten in den Läden an, entdeckt neue Gerichte im Restaurant und so weiter. Man kann und wird dieses Spiel jeden Tag ein bisschen spielen.

Es gibt keinen Zweifel, dass die bizarre (einige Mini-Spiele und Situationen sind nahe am Wahnsinn) und extrem japanische Art von Tomodachi Life den Geschmack mindestens einiger westlicher Spieler nicht treffen wird. Es ist nicht auszuschließen, dass einige das gesamte Konzept zu langweilig finden und das Spiel schnell links liegen lassen, während andere wirklich von dieser absurden Welt fasziniert sein werden. Mit anderen Worten: Tomodachi Life, liebe es oder hasse es! Es gibt vermutlich keine halben Sachen in dieser Angelegenheit. Persönlich gehöre ich zu den Liebhaberinnen dieses Projekts, das uns ein wunderbares digitales Absurdistan schenken könnte.

Tomodachi LifeTomodachi LifeTomodachi Life

Ähnliche Texte

Tomodachi LifeScore

Tomodachi Life

KRITIK. Von Martin Eiser

Nintendo ist ein Meister darin, Spiele zu entwickeln, die eigentlich gar keine sind. Und trotzdem sind wir völlig fasziniert von der kleinen Welt.

So funktioniert Tomodachi Life

So funktioniert Tomodachi Life

NEWS. Von Martin Eiser

Nintendo hat ein neues Video veröffentlicht, das kurz und knapp erklärt, worum es eigentlich in Tomodachi Life geht und was wir von der Simulation erwarten können. Das...

Tomodachi Life

Tomodachi Life

VORSCHAU. Von Fabrizia Malgieri

Originell und bizarr ist diese Lebenssimulation allemal. Sie wird Nintendo-Fans in zwei Lager spalten, denn man kann Tomodachi Life wohl nur lieben oder hassen...



Lädt nächsten Inhalt