Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Trüberbrook

Trüberbrook

Trüberbrook ein optisch ziemlich schickes Adventure, die Geschichte wirkt trotz kurzer Spieldauer nicht gedrückt und sorgt dank intelligenter Twists für gute Unterhaltung.

HQ

Der junge amerikanische Physikstudent Hans Tannhauser gewinnt einen Urlaub in Trüberbrook, einer kleinen deutschen Provinz in den 1960er Jahren. Das idyllische Örtchen lädt auf den ersten Blick mit seinen Bergen und glitzerndem See zur Entspannung ein. Doch nach dem nächtlichen Besuch eines Diebes löst sich die ruhige Atmosphäre auf. Warum sollte jemand eine Arbeit zum Thema Quantenphysik stehlen? Das (und noch viel mehr) finden wir mit Hilfe der schrillen Bewohner in den kommenden Spielstunden mit Trüberbrook heraus.

Am besten lässt sich die Geschichte genießen, wenn man im voraus so wenig wie nur möglich von ihr weiß. Trotz eines recht knappen Umfangs von vier bis fünf Spielstunden hält der Kurort Trüberbrook so einiges für uns bereit. Dass es sich dabei keinesfalls nur um ein reguläres Dorf handelt, wird uns spätestens bei der Beschreibung als Sci-Fi-Mystery-Adventure klar. Twin Peaks gemischt mit Oxenfree, mehr verraten wir nicht zum Inhalt.

HQ
TrüberbrookTrüberbrook

Beim Start des Spiels sticht zu allererst der Stil heraus. Die Umgebungen wirken oftmals wie die Hintergrundkulissen einer Modelleisenbahn, eine Mischung aus plastisch und realistischem Look. Ganz abwegig ist das nicht, denn in einem Video erklären die Entwickler die Produktion der Hintergründe. Zuerst wurde die kleine Welt von Trüberbrook per Hand und mit viel Liebe zusammengebastelt. Im Anschluss wurden die Szenarien mit Hilfe von Photogrammetrie digitalisiert und nachbearbeitet, wodurch der charakterstarke Stil des Spiels entstand.

Insgesamt entstanden 30 einzigartige Settings, die detailverliebten Umgebungen sind nicht zu übersehen und sorgen für eine wunderbare Atmosphäre. Auch die skurrilen Bewohner des Ortes bleiben im Kopf. Von Trude, der toughen Besitzerin der Pension, in der wir verweilen, bis hin zum verrückten Verschwörungstheoretiker Lessing -Trüberbrook nimmt sich selten wirklich ernst und punktet mit viel Humor.

Um die spannende Geschichte voranzubringen, verbringen wir die meiste Zeit damit, Rätsel zu lösen. Die allgemeine Struktur der Rätsel wirkt stimmig, so dass wir immer etwas zu tun haben, doch oftmals wird uns die Lösung fast schon auf die Nase gebunden. Zwar müssen wir an einigen Stellen in Gesprächen mit Bewohnern nachhaken, um einen Hinweis zu bekommen. Doch es trennen uns nur selten mehr als zwei Schritte von der Lösung. Adventures sind bekannt für ihre kniffligen, jedoch lustigen Einfälle, wenn es um die Lösung von Problemen geht, das haben wir vor allem Tim Schafer zu verdanken. Der Humor und die Charaktere bieten viel Spielraum für witzige Rätsel. Schade nur, dass dieser Raum so selten ausgenutzt wird.

HQ
TrüberbrookTrüberbrook

Teilweise fehlt es dem Spiel ein wenig an Feinschliff. Die Namen der Items werden im Inventar nicht angezeigt, so dass es durch die stilisierte Darstellung der Objekte manchmal schwierig ist zu erkennen, was genau wir da gerade aufgehoben haben. Nach der Hälfte des Spiels wird uns die Schnellreise zu Orten ermöglicht, doch auch hier fehlt eine Benennung, so dass wir zuerst herumprobieren müssen. An einer Stelle des Spiels wurden mir schlichtweg falsche Antwort-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, so dass ich wahllos herumprobieren musste. Die richtige Antwort konnte ich mir im Voraus notieren, wodurch die Verwirrung besonders groß war.

Mit vier bis fünf Spielstunden ist Trüberbrook ein ziemlich kleines Adventure und lässt sich innerhalb einer Sitzung durchspielen. Die Geschichte wirkt trotz kurzer Spieldauer nicht gedrückt und sorgt dank intelligenter Twists für gute Unterhaltung. Auch wenn das Spiel seinen Fokus eher auf den Story-Aspekt legt, vermisse ich an einigen Stellen das Aha-Erlebnis, nachdem ein besonders kniffliges Rätsel gelöst wurde. Die von Hand kreierte Welt von Trüberbrook wird unterstützt von einem schönen Soundtrack und tollen Charakteren, die für ein storybasiertes Spiel jedoch etwas zu selten in den Vordergrund gerückt werden.

HQ
TrüberbrookTrüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
Trüberbrook
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
humorvolles, einprägendes Charakterdesign, viele einzigartige Umgebungen mit Liebe zum Detail, spannende Geschichte mit einigen Twists
-
Interaktion mit Objekten teilweise unübersichtlich, Lösungen liegen oft zu sehr auf der Hand
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

TrüberbrookScore

Trüberbrook

KRITIK. Von Anne Zarnecke

Trüberbrook ein optisch ziemlich schickes Adventure, die Geschichte wirkt trotz kurzer Spieldauer nicht gedrückt und sorgt dank intelligenter Twists für gute Unterhaltung.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.