Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Artikel
Animal Crossing: New Horizons

Überblick der Neuerungen von Animal Crossing: New Horizons Version 2.0

In drei Wochen fügt Nintendo ihrer erfolgreichen Simulation jede Menge neuer Inhalte hinzu.

HQ

Das letzte, kostenlose Content-Update für Animal Crossing: New Horizons (Version 2.0) wurde heute Nachmittag von Nintendo detailliert. Alle folgenden Inhalte erscheinen am 5. November 2021: Im Museum gibt es in Zukunft ein kleines Café, in dem ihr bei einer Tasse Kaffee entspannen könnt. Während eures Aufenthalts beim Barista Kofi können Inselbewohner zu Besuch kommen und wenn ihr Mehrspieler-Gäste eingeladen habt, dürfen sich diese ebenfalls zu euch ins Café Taubenschlag setzen. Nintendo bietet sogar die Möglichkeit, Amiibo-Accessoires einzulesen, um damit verbundene Figuren heraufzubeschwören.

An eurem Pier könnt ihr in Zukunft auf den Seefahrer Käpten treffen. Der Frosch fährt euch für eine Gebühr von 1000 Glocken an einen unbekannten Ort und während der Reise singt er für euch Seemannslieder. Käpten führt euch zu Inseln mit merkwürdiger Vegetation, die in einer anderen Zeitzone oder in einer Hemisphäre liegen. Dadurch habt ihr ganzjährlich Zugang zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Der Seemann kann euch auch zur Insel des Fotografen Harvey bringen, der sich ein neues Hobby gesucht hat. Zusammen mit seiner Freundin Harriet will er ein Festival organisieren, doch dafür braucht er eure Hilfe.

HQ

Wenn ihr den Aufbau des Areals finanziell unterstützt, siedeln sich dort Shops an, die sich sonst nur ab und zu auf eurer Insel blicken lassen. Ist Harveys Plaza weit genug ausgebaut, findet ihr dort Antiquitäten, Teppiche, Büsche, Taschen und Schuhe. Ihr werdet noch einige weitere Überraschungen finden, wie die Hellseherin Smeralda oder der gut gut frisierte Wolf Björn, der eure hergestellten Objekte mit Designs verschönert, auf die ihr selbst keinen Zugriff habt. Falls ihr ein paar Gegenstände braucht, lässt euch Tortimer auf den Krempel zugreifen, den ihr in eurem Keller verstaut habt.

Auf eurer Insel wird sich mit dem Update 2.0 ebenfalls einiges tun. Ihr dürft zusammen mit den anderen Besuchern eurer Insel an einer sportlichen Aktivität teilnehmen und euch rhythmisch dehnen. Das funktioniert mittels Bewegungssteuerung der Joy-Cons oder ganz normal über die Tasten auf eurem Controller. Bei Melinda werdet ihr in Zukunft festlegen können, wie sich eure Bewohner generell verhalten sollen. Die beiden Optionen Frühaufsteher und Nachteulen sind selbsterklärend, doch welche Anordnungen hinter „Beautiful Island" und „Bell Boom" stecken, das finden wir in wenigen Wochen selbst heraus.

Wer in Animal Crossing: New Horizons viel baut, der wird sich darüber freuen, dass Nintendo diesen Bereich ebenfalls erweitert hat. Das optische Erscheinungsbild eures Hauses lässt sich weiter modifizieren, euren Speicherplatz könnt ihr von zuletzt 2400 Gegenstände auf maximal 5000 Items ausbauen und in Zukunft dürfen zehn statt acht Brücken und Schrägen platziert werden. Darüber hinaus wird es neun neue Zäune geben, mit denen ihr Grundstücke einzäunt - diese lassen sich natürlich ebenfalls anpassen. Und wer besonders viel Terraforming auf seiner Insel betreibt, der darf bald permanente Leitern positionieren. Die Teile kosten 2000 Glocken und ihr findet sie im Laden Nook's Cranny (der Shop rüstet in Version 2.0 natürlich ebenfalls sein Sortiment mit neuen Gegenständen auf).

Animal Crossing: New HorizonsAnimal Crossing: New Horizons

Es wird zusätzliche Möglichkeiten geben, angehäufte Nook-Meilen von täglichen Aufgaben auszugeben. Mit der Profi-Dekorationslizenz seid ihr beispielsweise in der Lage, Gegenstände von der Decke hängen zu lassen, anstatt sie auf dem Boden zu positionieren. In eurem Eigenheim werdet ihr euch ab dem 5. November besser bewegen können, wenn ihr euch durch enge Lücken quetscht. Außerdem ist es möglich, Tapeten auf einzelne Wände zu tapezieren - neuerdings dürft ihr dazu sogar eure Custom-Designs nutzen. Macht es euch in euren eigenen vier Wänden schön, denn mit Update 2.0 werden euch eure Inselbewohner häufiger besuchen oder zu sich einladen.

Ansonsten hat Nintendo noch ein paar Kleinigkeiten verändert. Aus Obst, Gemüse, Feldfrüchten und Pilzen lassen sich bald leckere Gerichte kochen und ihr werdet eure Insel aus einer First-Person-Perspektive mit der Kamera erkunden (und Selfies mit den Dorfbewohnern schießen) können. Nach dem Regen findet ihr sogenannte Gyroid-Fragmente im Boden. Aus diesen merkwürdigen Objekten lassen sich Gegenstände anfertigen, die Geräusche von sich geben und lustig herumwippen.

Update 2.0 wird natürlich auch neue Frisuren einfügen (insgesamt elf Stück, einige bringt euch Harriet auf Harveys Markt bei) und elf weitere Reaktionen erweitern eure ausdrucksstarke Persönlichkeit. Neulinge finden auf dem Nook-Phone die App „Island Life 101" mit Tipps und Tricks für Anfänger. Der Musiker K.K. Slider bringt zwölf neue Songs mit sich und es wird Gegenstände geben, die euch lange Laufwege und Ladezeiten ersparen. Konkret werdet ihr mit einem Bankautomaten auf euer Sparguthaben zugreifen und mit einem Regal Dinge aus eurem vollen Inventar in den Stauraum in eurem Haus befördern können. All das und mehr gibt es ab dem 5. November in Animal Crossing: New Horizons.

Animal Crossing: New HorizonsAnimal Crossing: New HorizonsAnimal Crossing: New Horizons
Animal Crossing: New HorizonsAnimal Crossing: New Horizons

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt